In der Schweiz: Wie die Robotik den Gesundheitssektor revolutioniert

CG Image von Bastian Peter. Roboter-Doctor in der Schweiz. Symbolbild für Artikel über Robotik im Gesundheitswesen Schweiz/Da Vinci Roboter ETH Zürich.

In den verschneiten Alpen der Schweiz, weit weg von den High-Tech-Hochburgen der Welt, etabliert sich eine neue Ära der Robotik. Nicht nur in der Industrie oder in der Automobilindustrie, sondern auch im Gesundheitswesen. Meiner Meinung nach hat gerade dieser Sektor das Potential, in den kommenden Jahren enorme Fortschritte zu machen und das Leben vieler Menschen zu verbessern.

Der Stille Riese: Gesundheits-Robotik in der Schweiz

Betrachtet man die globale Robotik-Szene, fällt auf, dass die Schweiz ein stiller Riese ist. Denken wir an Hochleistungsrobotik, fällt uns vielleicht zuerst Japan oder die USA ein. Aber die Schweiz? Vielleicht überrascht es Sie zu erfahren, dass die Schweiz die höchste Roboterdichte pro Arbeiter weltweit hat.

Diese hohe Roboterdichte ist auch im Gesundheitssektor zu spüren. In den letzten Jahren sind viele innovative Projekte aus der Schweiz hervorgegangen, die den Gesundheitssektor revolutionieren könnten. Ich denke dabei an Roboter, die bei Operationen assistieren, die Pflege von Patienten unterstützen oder Medikamente austeilen.

In der Schweiz entwickelte Robotertechnologien revolutionieren das Gesundheitswesen

Eines dieser Projekte, das mich besonders beeindruckt hat, ist der Roboter “da Vinci”. Entwickelt von der ETH Zürich, kann dieser Roboter chirurgische Eingriffe mit einer Präzision durchführen, die weit über die menschliche Fähigkeit hinausgeht2. Das ermöglicht minimalinvasive Operationen, was wiederum die Genesungszeit der Patienten verkürzt und das Risiko von Komplikationen verringert.

Eine weitere interessante Entwicklung ist der Einsatz von Pflegerobotern. Unternehmen wie “Rovenso” aus Lausanne entwickeln autonome Roboter, die Pflegekräfte unterstützen und entlasten können. Diese Roboter können einfache Aufgaben wie die Überwachung von Patienten, die Verteilung von Mahlzeiten oder Medikamenten und sogar die Durchführung grundlegender Gesundheitschecks übernehmen.

Die Herausforderungen der Robotik im Gesundheitswesen

Trotz aller Fortschritte gibt es natürlich auch Herausforderungen. Dazu gehören unter anderem ethische Fragen, Datenschutzbedenken und regulatorische Hürden. Zudem stellt sich die Frage, ob und wie menschliches Personal durch Roboter ersetzt werden kann und soll.

Ich glaube jedoch, dass diese Herausforderungen gelöst werden können und dass die Vorteile die potenziellen Nachteile überwiegen.

Fazit

Die Schweizer Robotik-Szene ist eine spannende und dynamische Landschaft. Besonders im Gesundheitswesen hat sie das Potential, unser Leben grundlegend zu verändern. Es bleibt spannend zu beobachten, welche Innovationen als nächstes aus den Schweizer Laboren kommen werden.

Als interessierter Beobachter in diesem Feld bin ich überzeugt, dass die Schweiz weiterhin eine Führungsrolle in der Entwicklung und Anwendung von Robotertechnologien einnehmen wird.

Verweise

https://www.rovenso.com/technology/

https://relab.ethz.ch/research/past-research-projects/robotic-platform-for-autonomous-surgery.html

https://ifr.org/img/worldrobotics/Executive_Summary_WR_2020_Industrial_Robots_1.pdf

Bastian Peter

Kommentar verfassen

Scroll to Top