Der ultimative Guide zur Street Fotografie 2024

Snowfall over Basel fine art print, a black and white winter scene captured by Swiss photographer Bastian Peter (Street Fotografie)

Index

Street Fotografie: Dein ultimativer Leitfaden

Herzlich willkommen zum ultimativen Guide zur Street Fotografie! Legen gleich ein Lesezeichen an, damit Sie diesen Street Photography Guide immer griffbereit haben.

Street Fotografie aus der Schweiz © Bastian Peter

Wenn Sie sich in die Welt der Strassenfotografie wagen, nehmen Sie die Ungewissheit und das Unbekannte an. Manchmal kann das Fehlen von Vorwissen ein Vorteil sein, der es Ihnen ermöglicht, Ihr Handwerk mit einer frischen Perspektive und einer Neugier zu betrachten, die denen, die das Genre ausführlich studiert haben, vielleicht entgeht.

Wenn Sie aber dennoch eine Street Fotografie Ressource möchten, habe ich hier die Deutsche Version des ultimativen Strassenfotografie Ratgebers geschrieben (ich brauchte Wochen, und zwei Tage alleine für die Übersetzung/Ergänzung). Achtung, das ist kein Artikel den man in einem Zug liest im üblichen Falle, deshalb der Tipp: abspeichern als Lesezeichen und wann-auch-immer weiterlesen.

Street Photography: a woman with a red umbrella crosses a billboard with a blonde woman on it. she has blue eyes and red nails. Symbolic street photography for the ultimate guide on street photography
Street Fotografie © Bastian Peter

Tief eintauchen in die Welt der Street Fotografie

Street Fotografie ist eine fesselnde und ausdrucksstarke Kunstform, die den Alltag und die Gesellschaft durch spontane, ungestellte Momente im öffentlichen Raum einfängt. In diesem umfangreichen Leitfaden möchten wir dir ein umfassendes Verständnis der Street Fotografie vermitteln – einschließlich ihrer Geschichte, Techniken, Ausrüstung, ethischen Fragestellungen und rechtlichen Aspekte. Indem wir uns das Werk bedeutender Street-Fotografen anschauen und verschiedene Ansätze zum Einfangen beeindruckender Bilder erkunden, möchten wir dich inspirieren, deinen ganz persönlichen Stil zu entwickeln und eine Leidenschaft für die Kunstfotografie, insbesondere die Street Fotografie, zu entfachen. Unser Ziel ist es, deine Kreativität zu fördern und wertvolle Einblicke zu bieten, die deine Fähigkeiten in der Street Fotografie verbessern.

Zum Thema “Geld verdienen mit Street Fotografie” Das Kapitel zu der Business Seite von Street Fotografie wird noch viel detaillierter. Ich finde, dass das Thema “Mit Street Fotografie Geld verdienen oder zumindest versuchen, einige Kosten zu decken” oft zu kurz kommt und nicht genug diskutiert wird. Also legen wir auch da los.

Man sieht einen Mann mit Hut sitzend an der Tramstation Messeplatz in Basel, in der Schweiz. Das Tram rast an ihm vorbei, wobei der Effekt durch Slow Shutter Speed verstärkt wird.
Street Fotografie © Bastian Peter

Meine beste Street Fotografie aller Zeiten

Das, was ich vermutlich als meine beste und intuitivste Arbeit in der Street Fotografie betrachte, entstand am Anfang meiner Reise als Fotograf. Ich erzähle dir das, bevor wir zum eigentlichen Leitfaden kommen. Ich kannte damals keine der berühmten Namen (zumindest nicht für mich) und wusste generell nicht viel über Street Fotografie. Tatsächlich wuchs mein Verständnis für diese Kunstform, als ich anfing, meine Bilder in den sozialen Medien zu teilen. Plötzlich konnte ich meine Fotos einordnen und verstand, was als Street Fotografie gilt. Ich hoffe, dass dieser Artikel dir ähnliches vermittelt.

Aber – und das ist ein großes Aber – all das ist letztendlich nicht entscheidend. Studieren ist gut, aber wenn du nicht etwas in dir spürst, das raus muss, übst du nur. Und das ist auch okay. Alles, worum ich bitte, ist, dass du deinen eigenen Instinkten, Ideen und Leidenschaften vertraust und mit deinen Augen visualisierst.

Shot trough a rainy elegant car window, we see people on the other side of the street walking. One particular person with a contrasting yellow umbrella is very noticable. Street photography in the rain and snow. Photo by Bastian Peter
Street Fotografie © Bastian Peter

Wie definiert man Street Fotografie?

Street Fotografie zeichnet sich durch ihre ungezwungene und spontane Natur aus und erfasst Menschen, Objekte oder Szenen in öffentlichen Räumen. Im Kern geht es bei der Street Fotografie darum, Geschichten zu erzählen und Emotionen durch Bilder zu wecken, die die menschliche Erfahrung widerspiegeln. Hier sind einige Schlüsselelemente, die Street Fotografie definieren:

Authentizität

Street-Fotografien sind ungestellt und zeigen die Motive in ihrem natürlichen Zustand, wodurch die Echtheit des Moments bewahrt wird. Diese Unverfälschtheit verleiht den Bildern Tiefe und Realismus und ermöglicht es den Betrachtern, sich mit den Motiven zu verbinden und ihre Emotionen zu spüren.

Öffentliche Räume

Obwohl das Setting meist städtisch ist, kann Street Fotografie an jedem öffentlichen Ort betrieben werden, von belebten Stadtstraßen bis hin zu ruhigen ländlichen Märkten. Diese Vielseitigkeit bietet Fotografen einen großen Spielraum, um verschiedene Umgebungen und Kulturen zu erkunden und dabei die menschliche Erfahrung zu dokumentieren.

Erzählkunst

Die Bilder erzählen oft Geschichten oder vermitteln eine Botschaft und dokumentieren die Welt, wie sie ist. Durch genaue Beobachtung und Komposition können Street-Fotografen packende Erzählungen einfangen, die Einblicke in gesellschaftliche Themen, kulturelle Feinheiten oder einfach die Schönheit des Alltags bieten.

Emotion

Street Fotografie hat die Kraft, Emotionen bei den Betrachtern hervorzurufen, sie in die Szene hineinzuziehen und eine Verbindung zu den Motiven herzustellen. Indem sie ehrliche Ausdrücke, flüchtige Interaktionen oder zum Nachdenken anregende Situationen einfangen, können Street-Fotografen eine Vielzahl von Gefühlen auslösen, von Empathie und Mitgefühl bis hin zu Neugier und Amüsement.

Komposition

Die geschickte Nutzung von Komposition ist in der Street Fotografie unerlässlich, um optisch ansprechende und eindrucksvolle Bilder zu schaffen. Techniken wie die Drittelregel, Führungslinien und Rahmenführung können den Blick des Betrachters lenken und die Schlüsselelemente innerhalb der Szene hervorheben.

Timing

Die Fähigkeit, entscheidende Momente zu erkennen und einzufangen, ist eine entscheidende Fertigkeit in der Street Fotografie. Ein Bruchteil einer Sekunde kann den Unterschied zwischen einer gewöhnlichen Momentaufnahme und einem außergewöhnlichen Bild ausmachen, das eine eindrucksvolle Geschichte erzählt oder eine auffällige Emotion einfängt.

Anpassungsfähigkeit

Street-Fotografen müssen anpassungsfähig sein, da die Umgebung und die Motive, auf die sie treffen, sich ständig ändern. Dies erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und die Fähigkeit, schnell Entscheidungen über Kameraeinstellungen, Komposition und Timing zu treffen, um den Moment zu nutzen.

Diskretion

Eine diskrete Präsenz ist in der Street Fotografie von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Motive natürlich bleiben und nicht durch die Anwesenheit des Fotografen beeinflusst werden. Indem sie sich in die Umgebung einfügen und unauffällig bleiben, können Street-Fotografen authentische Momente einfangen, ohne die Szene zu stören.

Um einen Eindruck zu bekommen, wie das ganze “angefangen” hat mit der Strassenfotografie, hier ein kleiner Überblick über die Geschichte der Street Fotografie.

Schwarz Weisse Strassenfotografie. Strasse in Basel. Im Vordergrund ist eine Person die mit Hut vorbeiläuft, nicht im Fokus, während die Alt-Stadt Häuser im Hintergrund scharf agebildet sind. Es schneit. Street Fotografie © Bastian Peter
Street Fotografie © Bastian Peter

Die Geschichte der Street Fotografie – eine Übersicht

Die Street Fotografie hat eine reiche Geschichte, die bis in die frühen 1900er Jahre zurückverfolgt werden kann. Im Laufe der Jahre hat sich das Genre durch technologische Fortschritte und die Arbeit wegweisender Fotografen weiterentwickelt. Hier sind einige bedeutende Meilensteine in der Entwicklung der Street Fotografie:

Strassenfotografie am Anfang des 20. Jahrhunderts

Pioniere wie Eugène Atget und Henri Cartier-Bresson legten mit ihrem ungezwungenen und beobachtenden Ansatz den Grundstein für die Street Fotografie. Sie konzentrierten sich darauf, das Wesen des alltäglichen Lebens in städtischen Umgebungen einzufangen und dokumentierten das soziale Gefüge und die kulturelle Atmosphäre ihrer Zeit. Ihre Arbeit bereitete den Weg für zukünftige Generationen von Street-Fotografen und betonte die Bedeutung von Authentizität und Erzählkunst im Genre.

Populäre Street Fotografie in den 1950er-1960er Jahren

In dieser Zeit gewann das Genre an Popularität, und Fotografen wie Robert Frank, Garry Winogrand und Diane Arbus dokumentierten die Nachkriegsgesellschaft in Amerika. Ihre Bilder zeigten die sich verändernde Landschaft der Städte, den wachsenden Einfluss der Konsumkultur und die Komplexität menschlicher Beziehungen im öffentlichen Raum. Ihre Arbeit trug dazu bei, die Street Fotografie als eigenständige und bedeutende Kunstform zu etablieren, die die veränderten Realitäten dieser Epoche widerspiegelte.

This street photograph shows a policeman in basel, switzerland, and a boy in front of him. Its symbolistic for the article "is street photography legal in switzerland?"
Street Fotografie © Bastian Peter

Die Strassenfotografie in den 1970er-1980er Jahren

Die Street Fotografie entwickelte sich in diesen Jahrzehnten weiter, und Fotografen wie Martin Parr und Joel Meyerowitz experimentierten mit Farbfilm und erkundeten neue Themen. Ihre Arbeit brachte eine frische Perspektive in das Genre und hob die Lebendigkeit des städtischen Lebens sowie die Vielfalt menschlicher Erfahrungen im öffentlichen Raum hervor. Sie experimentierten auch mit verschiedenen fotografischen Techniken und Stilen, erweiterten die Grenzen der Street Fotografie und inspirierten eine neue Generation von Künstlern.

1990er Jahre bis heute: das Vermächtnis der Street Fotografie

Die digitale Technologie hat die Street Fotografie revolutioniert und sie zugänglicher und vielfältiger gemacht als je zuvor. Die Einführung von Digitalkameras, Smartphones und sozialen Medien ermöglichte es Fotografen, Bilder sofort aufzunehmen und zu teilen, was die Reichweite des Genres erweiterte und neue kreative Möglichkeiten förderte. In dieser Zeit entstanden auch globale Street-Fotografie-Communitys, Workshops und Festivals, die das wachsende Interesse und die Wertschätzung für diese dynamische Kunstform widerspiegeln.

Im Laufe ihrer Geschichte hat sich die Street Fotografie an die sich verändernde Welt angepasst und weiterentwickelt. Das Genre ist heute lebendiger denn je, und Fotografen aus unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen tragen mit ihren einzigartigen Perspektiven und Interpretationen des Lebens im öffentlichen Raum bei.

Kommen wir nun zu mehr praktischen Strassenfotografie Themen und machen weiter mit praktischen Tipps, Techniken und Vorgehensweisen, die für die Street Fotografie von Nutzen sind und Ihnen helfen können.

Wichtige Techniken für fesselnde Street Fotografien

Um in der Street Fotografie zu glänzen, müssen Sie bestimmte Techniken beherrschen, die Ihnen helfen, eindrucksvolle Bilder zu erstellen. Hier sind einige wesentliche Tipps:

Beobachtung und Vorahnung

Entwickeln Sie einen ausgeprägten Sinn für Beobachtung und erwarten Sie entscheidende Momente, um fesselnde Bilder einzufangen. Trainieren Sie sich darin, subtile Details, Lichtveränderungen und menschliche Interaktionen zu bemerken, die zu starken fotografischen Gelegenheiten führen können. Indem Sie wachsam bleiben und vorbereitet sind, erhöhen Sie Ihre Chancen, den perfekten Schuss zu erzielen.

Seien Sie diskret

Passen Sie sich Ihrer Umgebung an und vermeiden Sie es, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, damit Sie authentische Momente einfangen können. Kleiden Sie sich unauffällig und entwickeln Sie einen unaufdringlichen Aufnahmestil, um den Einfluss Ihrer Anwesenheit auf die Szene zu minimieren. Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen, Menschen und Ereignisse authentischer zu dokumentieren, was zu ansprechenderen und emotionaleren Bildern führt.

Komponieren Sie Ihre Bilder

Verwenden Sie Kompositionstechniken wie die Drittelregel, Führungslinien und Juxtaposition, um optisch ansprechende Bilder zu erstellen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Bildausschnitten, um Ihr Motiv zu betonen, Balance zu schaffen oder Spannung innerhalb des Bildes zu erzeugen. Durchdachte Komposition kann Ihre Street Fotografie aufwerten und Ihren Bildern Tiefe und Bedeutung verleihen.

Beherrschen Sie Ihre Kamera

Machen Sie sich mit den Einstellungen Ihrer Kamera vertraut, damit Sie schnell reagieren und flüchtige Momente einfangen können. Lernen Sie, wie Sie Verschlusszeit, Blende und ISO anpassen, um sich an wechselnde Lichtverhältnisse anzupassen und Bewegungen effektiv einzufangen. Je wohler Sie sich mit Ihrer Kamera fühlen, desto eher werden Sie Gelegenheiten ergreifen und die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Experimentieren Sie

Probieren Sie verschiedene Perspektiven, Brennweiten und Lichtverhältnisse aus, um einzigartige und dynamische Bilder zu erstellen. Erkunden Sie verschiedene Winkel, fotografieren Sie aus hohen oder niedrigen Blickpunkten und nutzen Sie Reflexionen oder Schatten, um Ihren Fotos visuelles Interesse zu verleihen. Die Bereitschaft, zu experimentieren und kreative Grenzen auszureizen, wird Ihnen helfen, einen unverwechselbaren Stil zu entwickeln und Ihre Fähigkeiten in der Street Fotografie zu verbessern.

Indem Sie diese wesentlichen Techniken in Ihre Street-Fotografie-Praxis einbeziehen, sind Sie besser gerüstet, um packende, emotionale Bilder zu erfassen, die Geschichten erzählen und bei den Betrachtern Anklang finden.

Nun kennen Sie einige Taktiken und Techniken die Ihnen behilflich sein können erfolgreich auf der Strasse zu fotografieren. Aber was brauchen Sie denn für eine Ausrüstung? Das beantworte ich gerne im nächsten Abschnitt.

Empfohlenes Equipment für Street Fotografie

Die richtige Ausrüstung kann einen erheblichen Unterschied in Ihrer Fähigkeit ausmachen, fesselnde Straßenfotografien aufzunehmen. Hier sind einige Empfehlungen für die Ausrüstung, die Sie in Betracht ziehen sollten:

Die perfekte Kamera für die Strassenfotografie

Eine spiegellose oder Messsucherkamera mit schnellem Autofokus-System ist aufgrund ihrer kompakten Größe und unauffälligen Erscheinung ideal für die Street Fotografie. Dennoch können auch DSLRs und sogar Smartphones effektiv eingesetzt werden. Objektive: Festbrennweiten-Objektive mit einer Brennweite zwischen 28 mm und 50 mm sind beliebte Wahl für die Street Fotografie, da sie ein natürliches Blickfeld und schnelle Blendenöffnungen für Situationen bei schlechten Lichtverhältnissen bieten. Kameragurt: Ein bequemer und sicherer Kameragurt ermöglicht einen schnellen Zugriff auf Ihre Kamera und reduziert das Risiko, sie fallen zu lassen. Speicherkarten und Ersatzbatterien: Führen Sie immer zusätzliche Speicherkarten und Batterien mit sich, um sicherzustellen, dass Sie keine entscheidenden Momente verpassen.

Wenn es um die Street Fotografie geht, kann die richtige Ausrüstung einen großen Unterschied machen und Ihnen dabei helfen, fesselnde Bilder zu kreieren. Hier sind einige Empfehlungen für das weitere Equipment, das Sie in Betracht ziehen sollten:

Objektive: Eine Festbrennweite mit einer Brennweite zwischen 28 mm und 50 mm ist eine beliebte Wahl für die Street Fotografie. Diese Objektive bieten ein natürliches Blickfeld und schnelle Blendenöffnungen, die in Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen sehr nützlich sein können.

Kameragurt: Ein bequemer und sicherer Kameragurt ist unerlässlich, um einen schnellen Zugriff auf Ihre Kamera zu haben und das Risiko zu reduzieren, sie fallen zu lassen.

Speicherkarten und Ersatzbatterien: Es ist wichtig, immer zusätzliche Speicherkarten und Batterien dabei zu haben, um sicherzustellen, dass Sie keine entscheidenden Momente verpassen.

Der folgende Abschnitt ist sehr wichtig, und wenn Sie nur etwas aus meinem ultimativen Guide für Strassenfotografie mitnehmen, dann am liebsten die folgenden Gedankenanstösse für die ethische und rechtliche Vorgehensweise in der Street Fotografie.

Ethische und rechtliche Überlegungen in der Street Fotografie

Als Street-Fotograf ist es wichtig, sich der ethischen und rechtlichen Aspekte Ihrer Praxis bewusst zu sein. Hier sind einige Punkte zu beachten:

Respektieren Sie Ihre Motive

Seien Sie immer respektvoll gegenüber den Menschen, die Sie fotografieren, und vermeiden Sie Aufnahmen, die möglicherweise aufdringlich oder potenziell schädlich sind. Bedenken Sie die Auswirkungen Ihrer Arbeit auf das Leben Ihrer Motive und bemühen Sie sich, Bilder zu erstellen, die ihre Menschlichkeit und Würde vermitteln.

Kennen Sie das Gesetz

Machen Sie sich mit den örtlichen Gesetzen und Vorschriften zur Fotografie in öffentlichen Räumen vertraut. In einigen Rechtsordnungen benötigen Sie möglicherweise die Zustimmung, um Personen zu fotografieren oder ihre Bilder zu veröffentlichen. Darüber hinaus können bestimmte Orte, wie Regierungsgebäude oder Privatgrundstücke, Einschränkungen für die Fotografie haben. Seien Sie sich dieser Einschränkungen bewusst und halten Sie sich immer an das Gesetz.

Ist Street Fotografie in der Schweiz Legal? (Hier beantwortet)

Seien Sie bereit, sich zu erklären

Wenn Sie konfrontiert werden, erklären Sie ruhig Ihre Absichten als Street-Fotograf und bieten Sie an, Bilder bei Bedarf zu löschen. Transparenz und Respekt können dazu beitragen, angespannte Situationen zu entschärfen und ein besseres Verständnis für Ihr Handwerk zu fördern.

Ich habe mir zum Beispiel angewöhnt ein paar Visitenkarten dabei zu haben, oder auch gedruckte Fotos, so dass ich zeigen kann in welchem Kontext ich fotografiere.

Schützen Sie die Privatsphäre

Obwohl die Street Fotografie oft das Einfangen von authentischen Momenten in öffentlichen Räumen beinhaltet, versuchen Sie, keine Bilder zu veröffentlichen, die die Privatsphäre oder Sicherheit Ihrer Motive möglicherweise gefährden könnten. Achten Sie auf sensible Informationen, wie Kennzeichen oder persönliche Dokumente, die versehentlich in Ihren Fotos enthalten sein könnten.

Einholen von Model-Freigaben

Wenn Sie planen, Ihre Street-Fotografie für kommerzielle Zwecke zu nutzen, ist es ratsam, wann immer möglich Model-Freigaben von Ihren Motiven einzuholen. Dies schützt sowohl Sie als auch Ihre Motive, indem sichergestellt wird, dass die Bilder in einer Weise verwendet werden, die ihrer Zustimmung entspricht.

Kulturelle Sensibilität beachten

Wenn Sie in verschiedenen Ländern oder Gemeinschaften fotografieren, achten Sie auf kulturelle Normen und Bräuche, die die Wahrnehmung Ihrer Arbeit beeinflussen können. Einige Kulturen haben spezielle Überzeugungen oder Tabus im Zusammenhang mit der Fotografie. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Feinheiten zu verstehen, und passen Sie Ihren Ansatz entsprechend an.

Verantwortungsbewusste Bildbearbeitung

Obwohl die Nachbearbeitung ein wesentlicher Bestandteil der Street Fotografie ist, seien Sie vorsichtig, Ihre Bilder nicht so zu manipulieren, dass sie Ihre Motive oder den Kontext der Szene verfälschen. Bewahren Sie die Integrität Ihrer Arbeit, indem Sie eine genaue Darstellung der Welt präsentieren, die Sie eingefangen haben.

Welche Software ist die beste für Street Fotografie? Was ich empfehle & warum, weiter unten.

Inspiration Strassenfotografie: Bekannte Street Fotografen zum Stöbern

Das Studium der Arbeiten einflussreicher Street-Fotografen kann wertvolle Einblicke und Inspiration für Ihre eigene Praxis bieten. Hier sind einige bekannte Street-Fotografen, deren Arbeit das Genre geprägt hat:

  • Henri Cartier-Bresson: Oft als “Vater der modernen Street-Fotografie” bezeichnet, haben Cartier-Bressons Candid-Aufnahmen und sein Konzept des “entscheidenden Moments” das Genre maßgeblich beeinflusst. Seine Fähigkeit, den perfekten Moment mit makelloser Timing und Komposition einzufangen, hat Generationen von Fotografen inspiriert, nach demselben hohen Niveau zu streben.
  • Robert Frank: Bekannt für sein bahnbrechendes Buch “The Americans” bietet Franks Arbeit eine rohe und ehrliche Darstellung der amerikanischen Gesellschaft nach dem Krieg. Seine unerschütterlichen Bilder stellen konventionelle Vorstellungen von Schönheit in Frage und bieten eine einzigartige Perspektive auf die kulturelle und soziale Landschaft der USA während der 1950er Jahre.
  • Vivian Maier: Als professionelle Kindermädchen blieb Maiers umfangreiches Werk der Street-Fotografie bis nach ihrem Tod unentdeckt und zeigte ihr bemerkenswertes Talent für das Einfangen spontaner Momente. Ihre Arbeit zeigt eine natürliche Fähigkeit, mit ihren Motiven in Verbindung zu treten und gibt einen intimen Einblick in das Leben gewöhnlicher Menschen in städtischen Umgebungen.
  • Garry Winogrand: Winogrands energiegeladene und dynamische Bilder des amerikanischen Lebens in den 1960er und 1970er Jahren haben ihn zu einer prominenten Figur in der Geschichte der Street-Fotografie gemacht. Seine scharfsinnigen Beobachtungsgaben und seine Fähigkeit, die Essenz eines Moments durch seine Fotografien zu vermitteln, haben ihm in der Fotografie-Community weithin Anerkennung und Respekt eingebracht.
  • Diane Arbus: Bekannt für ihre eindrucksvollen Porträts von Menschen am Rand der Gesellschaft bietet Arbus’ Arbeit eine tief humanisierende und empathische Sichtweise auf ihre Motive. Ihre Fähigkeit, die Verletzlichkeit und Individualität ihrer Motive einzufangen, hat einen bleibenden Eindruck auf die Welt der Street-Fotografie hinterlassen.
  • Martin Parr: Parrs lebendiger Einsatz von Farbe und sein scharfes Auge für das Absurde haben ihn zu einer bedeutenden Figur in der zeitgenössischen Street-Fotografie gemacht. Seine Arbeit hebt oft die Eigenheiten und Besonderheiten des modernen Lebens hervor und bietet einen humorvollen und aufschlussreichen Blick auf die menschliche Erfahrung.
  • Joel Meyerowitz: Als einer der frühen Anwender von Farbfotografie im Street-Genre zeigt Meyerowitz’ Arbeit die reichen Farbtöne und -nuancen städtischer Umgebungen. Seine Fähigkeit, die Schönheit und Komplexität des Alltagslebens einzufangen, hat seinen Status als Meister der Street-Fotografie gefestigt.
  • Alex Webb: Webbs mehrschichtige und komplexe Kompositionen offenbaren die Feinheiten des Lebens in verschiedenen globalen Settings. Seine Arbeit zeigt sich durch eine Meisterschaft von Licht und Farbe und schafft Bilder, die ein Gefühl von Tiefe und Emotion vermitteln.
  • Helen Levitt: Levitts Arbeit dokumentiert das Alltagsleben der Bewohner von New York City, insbesondere im Lower East Side, während der Mitte des 20. Jahrhunderts. Ihre spontanen Bilder fangen die Lebendigkeit und Energie des städtischen Lebens ein und bieten eine einzigartige Perspektive auf eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Ort in der Geschichte.
  • Bruce Gilden: Bekannt für seinen konfrontativen und nahen Stil, fängt Gildens Arbeit die Intensität und Rauheit der Straßen ein. Seine eindrucksvollen Porträts und die kühne Verwendung von Blitz haben ihn zu einer markanten und einflussreichen Figur in der Welt der Street-Fotografie gemacht.
  • Saul Leiter: Ein Vorreiter der Farbstreet-Fotografie, wird Leiters Arbeit durch abstrakte Kompositionen, Farb- und Spiegelungen gekennzeichnet. Sein innovativer Ansatz hat unzählige Fotografen inspiriert und zur Entwicklung des Genres beigetragen.

Zitate zur Street-Fotografie

  • “Die Wunder des täglichen Lebens sind aufregend; kein Filmregisseur kann das Unerwartete arrangieren, das Sie auf der Straße finden.” – Robert Doisneau
  • “In der Fotografie gibt es eine Realität, die so subtil ist, dass sie realer wird als die Realität.” – Alfred Stieglitz
  • “Die beste Kamera ist die, die Sie bei sich haben.” – Chase Jarvis
  • “Ein gutes Foto zu machen, bedeutet zu wissen, wo man stehen muss.” – Ansel Adams
  • “Der ganze Sinn des Fotografierens besteht darin, Dinge ohne Worte zu erklären.” – Elliott Erwitt
  • “Ich liebe die Menschen, die ich fotografiere. Ich meine, sie sind meine Freunde. Ich habe die meisten von ihnen nie getroffen oder kenne sie überhaupt nicht, aber durch meine Bilder lebe ich mit ihnen.” – Bruce Gilden
  • “Es ist eine Illusion, dass Fotos mit der Kamera gemacht werden … sie werden mit dem Auge, dem Herzen und dem Kopf gemacht.” – Henri Cartier-Bresson
  • “Sie müssen einfach leben und das Leben wird Ihnen Bilder geben.” – Henri Cartier-Bresson
  • “Ich gehe, ich schaue, ich sehe, ich halte an, ich fotografiere.” – Leon Levinstein
  • “Die Kamera ist eine Entschuldigung, um an einem Ort zu sein, an dem man sonst nicht hingehört.” – Susan Meiselas
  • “Was ich an Fotografien mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer vergangen ist und unmöglich zu reproduzieren ist.” – Karl Lagerfeld
  • “Je mehr Bilder Sie sehen, desto besser werden Sie als Fotograf.” – Robert Mapplethorpe
  • “Das Foto selbst interessiert mich nicht. Ich will nur einen kleinen Teil der Realität einfangen.” – Henri Cartier-Bresson
  • “Das Foto muss die Menschlichkeit des Moments enthalten.” – Robert Frank
  • “Das Auge sollte lernen, bevor es schaut zu hören.” – Robert Frank
  • “Fotografie ist eine Art zu fühlen, zu berühren, zu lieben. Was du auf Film festgehalten hast, wird für immer festgehalten… Es erinnert an kleine Dinge, lange nachdem du alles vergessen hast.” – Aaron Siskind
  • “Ich glaube an die Magie des Fotografen – die Fähigkeit, die Seele mit Licht, Form und Farbe zu bewegen. Große visuelle Momente aus kleinen und einfachen Dingen zu schaffen und großen und komplizierten Themen unprätentiöse Eleganz zu verleihen.” – Amyn Nasser
  • “Die Straßen sind ein Theater und die Menschen sind die Darsteller.” – Anonym
  • “Fotografie ist für mich eine Kunst der Beobachtung. Es geht darum, etwas Interessantes an einem gewöhnlichen Ort zu finden… Ich habe festgestellt, dass es wenig mit den Dingen zu tun hat, die man sieht, und alles mit der Art und Weise, wie man sie sieht.” – Elliott Erwitt
  • “Der ganze Sinn der Street-Fotografie besteht darin, Ihre Welt zu dokumentieren.” – Vivian Maier

Diese Zitate zur Street-Fotografie/Fotografie sind nicht nur unterhaltsam, sondern auch interessant. Die Essenz der Street-Fotografie liegt in Ihnen und Ihren Augen. Meiner Meinung nach gibt es keine Regeln. Aber das Studieren, das Erlernen von Fähigkeiten ist besser als das Equipment oder eine großartige Software – es bleibt auch ohne Abo.

Durch das Verständnis der Essenz der Strassenfotografie, ihrer Geschichte, Techniken und Ausrüstung sowie der ethischen und rechtlichen Überlegungen sind Sie gut gerüstet, um fesselnde und eindrucksvolle Bilder zu schaffen, die die Essenz ungeskripteter Momente des Lebens einfangen. Und das Studium der Arbeiten dieser prominenten Street-Fotografen kann Ihnen helfen, Ihren eigenen einzigartigen Stil und Ansatz zu entwickeln und es Ihnen ermöglichen, Ihre Spuren im Genre zu hinterlassen.

Bearbeitung von Street Fotografie: Tipps für beeindruckende Ergebnisse

Nach dem Fotografieren von Straßenszenen ist die Bildbearbeitung ein wichtiger Schritt, um Ihre Street Fotografie noch eindrucksvoller zu gestalten und Ihre künstlerische Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Hier sind einige hilfreiche Tipps und Techniken, die Ihnen bei der Nachbearbeitung Ihrer Straßenfotografien helfen:

  1. Bildzuschnitt: Optimieren Sie Ihre Komposition, indem Sie das Bild so zuschneiden, dass unerwünschte Elemente verschwinden. Achten Sie dabei darauf, dass das ursprüngliche Seitenverhältnis erhalten bleibt, um eine harmonische Bildwirkung zu erzielen.
  2. Belichtung anpassen: Feinjustieren Sie die Belichtung, um die perfekte Balance zwischen Helligkeit und Kontrast zu finden. So bleiben die Details sowohl in hellen als auch in dunklen Bildbereichen erhalten.
  3. Farbkorrektur: Passen Sie den Weißabgleich und die Farbsättigung an, um natürliche und ansprechende Farben darzustellen. Dies ist besonders wichtig, wenn das Bild unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen aufgenommen wurde.
  4. Kontrast und Klarheit erhöhen: Verstärken Sie den Kontrast und die Klarheit Ihres Bildes, um ein beeindruckendes visuelles Erlebnis zu schaffen. Dies hilft, die wichtigsten Elemente und Motive innerhalb des Bildes hervorzuheben.
  5. Rauschreduzierung: Nutzen Sie Rauschreduzierungstechniken, um digitales Rauschen zu minimieren, das insbesondere bei Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen oder bei hohen ISO-Einstellungen entsteht.
  6. Nachschärfen: Wenden Sie gezieltes Nachschärfen an, um Details und Texturen in Ihrem Bild hervorzuheben, ohne störende Artefakte oder Halos zu erzeugen.
  7. Vignettierung: Fügen Sie einen dezenten Vignetteneffekt hinzu, der das Auge des Betrachters auf den zentralen Bildbereich lenkt und so ein fokussiertes und eindringliches Seherlebnis schafft.
  8. Schwarz-Weiß-Konvertierung: Überlegen Sie, ob Sie Ihr Bild in Schwarz-Weiß umwandeln möchten, um die Komposition, den Kontrast und die Tonwerte stärker hervorzuheben. Dies kann insbesondere bei Street Fotografien mit markanten geometrischen Formen oder Mustern wirkungsvoll sein. Ich bin keiner der Ihnen sagt, man darf nur den Modus nutzen, den man vorher geplant hat. Kunst kann auch aus Zufällen oder Pivots entstehen.

Indem Sie diese Tipps und Techniken bei der Bearbeitung Ihrer Street Fotografie anwenden, können Sie ausdrucksstarke und fesselnde Bilder kreieren, die den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Entwicklung Ihres persönlichen Stils in der Street Fotografie

Einer der wichtigsten Aspekte, um ein erfolgreicher Street Fotograf zu werden, ist die Entwicklung eines persönlichen Stils, der Ihre Arbeit von anderen abhebt. Diese einzigartige visuelle Sprache hilft Ihnen dabei, ein zusammenhängendes Werk zu schaffen und einen bleibenden Eindruck bei Ihrem Publikum zu hinterlassen. Hier sind einige Tipps zur Entwicklung Ihres persönlichen Stils in der Street Fotografie:

  1. Lernen Sie von den Meistern: Analysieren Sie die Arbeiten einflussreicher Street Fotografen, um deren Techniken, Visionen und Herangehensweisen an das Genre zu verstehen. Identifizieren Sie die Aspekte, die Sie ansprechen, und überlegen Sie, wie Sie diese Elemente in Ihre eigene Arbeit einfließen lassen können.
  2. Experimentieren Sie mit verschiedenen Techniken: Erforschen Sie verschiedene Techniken, wie das Fotografieren aus unterschiedlichen Perspektiven, die Verwendung verschiedener Brennweiten oder das Experimentieren mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografie. Dies hilft Ihnen, Ihre Vorlieben und Stärken zu entdecken und letztendlich Ihren einzigartigen Stil zu entwickeln.
  3. Konzentrieren Sie sich auf ein Thema oder Motiv: Wählen Sie ein bestimmtes Thema oder Motiv, für das Sie sich begeistern, und konzentrieren Sie sich darauf, Bilder zu erfassen, die diesem Thema entsprechen. Dies verleiht Ihrer Arbeit Zusammenhalt und hilft Ihnen, Ihre Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich zu verbessern.
  4. Bleiben Sie konsequent in Ihrer Herangehensweise: Halten Sie an einem konsequenten Ansatz in Ihrer Fotografie fest, sei es bei der Wahl des Motivs, des Kompositionsstils oder der Nachbearbeitungstechniken. Dies trägt dazu bei, eine erkennbare visuelle Sprache zu schaffen, die Ihre Arbeit von anderen abhebt.
  5. Lernen Sie aus Ihren Fehlern: Bewerten Sie Ihre Arbeit kritisch und lernen Sie aus Ihren Fehlern. Suchen Sie Feedback von anderen Fotografen oder Mentoren, um Einblicke in Ihre Stärken und Schwächen zu gewinnen, und nutzen Sie dieses Wissen, um Ihren Stil und Ihre Technik zu verfeinern.
  6. Fotografieren Sie regelmäßig: Je mehr Sie üben, desto besser werden Sie darin, fesselnde Momente zu erkennen und einzufangen. Regelmäßiges Fotografieren hilft Ihnen auch, Ihre Instinkte und Intuitionen zu entwickeln, die für eindrucksvolle und ausdrucksstarke Straßenbilder unerlässlich sind.
  7. Schätzen Sie Ihre Individualität: Ihre persönlichen Erfahrungen, Ihr Hintergrund und Ihre Perspektive prägen Ihren Ansatz zur Street Fotografie. Schätzen Sie Ihre Individualität und lassen Sie sie in Ihre Arbeit einfließen, um Bilder zu schaffen, die einzigartig Ihnen gehören.
  8. Bleiben Sie inspiriert: Suchen Sie kontinuierlich Inspiration aus verschiedenen Quellen, wie Fotografie-Büchern, Ausstellungen, Workshops oder Online-Foren. Die Auseinandersetzung mit der Arbeit anderer Fotografen und Künstler kann Ihre Kreativität anregen und Ihre Leidenschaft für die Street Fotografie befeuern.
  9. Haben Sie Geduld: Die Entwicklung eines persönlichen Stils erfordert Zeit und Hingabe. Seien Sie geduldig mit sich selbst und lassen Sie Ihren Stil organisch wachsen, während Sie Erfahrungen sammeln und Ihre Fähigkeiten verfeinern.

Indem Sie diesen Tipps folgen und Ihre Fähigkeiten kontinuierlich verbessern, entwickeln Sie nach und nach einen persönlichen Stil, der Ihre Street Fotografie von anderen abhebt. Diese unverwechselbare visuelle Sprache wird Ihnen nicht nur dabei helfen, ein zusammenhängendes Werk zu schaffen, sondern auch einen bleibenden Eindruck bei Ihrem Publikum hinterlassen und Ihren Ruf als talentierter und einfühlsamer Street-Fotograf steigern.

Als nächstes kommen wir zu einem der populärsten Themen innerhalb der Strassenfotografie/Street- und Urbanfotografie Szene.

Leitfaden zur Bearbeitungssoftware für Street Fotografie für jedes Budget

Transparenz-Hinweis: In dem folgenden Abschnitt finden Sie verzeinzelt Links zu Luminar. Ich habe eine Partnerschaft mit Luminar, die es mir erlaubt, eine winzige Provision zu bekommen, falls ein Verkauf über einer meiner Links, stattfindet. Dies hat für Sie, mich und Luminar keine Nachteile. Mir würde es in Zukunft (und dafür braucht es ungemein viele Verkäufe) helfen, diese Website zu finanzieren. Danke wenn Sie in Betracht ziehen Luminar eine Chance zu geben. Alle meine Fotos sind mit Luminar bearbeitet worden, deshalb kann ich auch mit gutem Gewissen hinter dieser Empfehlung stehen.

Ob Sie ein professioneller Street Fotograf sind oder gerade erst anfangen und sich noch als Anfänger bezeichnen, die Auswahl der richtigen Bearbeitungssoftware ist entscheidend, um Ihre Bilder zu verbessern und Ihre kreative Vision zum Leben zu erwecken. In diesem umfassenden Leitfaden werden wir die beliebtesten Bearbeitungstools für verschiedene Plattformen und Budgets untersuchen, die sich an Benutzer von Mac, PC, Mobilgeräten sowie an kostenlose und High-End-Softwareoptionen richten. Lassen Sie uns in die Welt der Bearbeitung für Street Fotografie (Strassenfotografie) eintauchen!

Meine Wahl als Street Fotograf: Luminar – Endlich Schluss mit dem Abo-Dilemma. Einmal kaufen, für immer benutzen. #streetphotography

Desktop-Bearbeitungssoftware für Street Fotografie auf Mac und PC

Luminar – Meine Wahl für die Bearbeitung von Street Fotografie

Als Street Fotograf benötige ich keine KI-Tools in meinem Bearbeitungsworkflow. Stattdessen konzentriere ich mich auf wesentliche Anpassungen wie Farbkorrektur und Farbmanipulation. In diesem Abschnitt werde ich erläutern, warum Luminar zu meiner persönlichen Wahl für die grundlegende Bearbeitung in der Street Fotografie geworden ist und welche Vorteile die Option der einmaligen Zahlung bietet.

Im chiaroscuro Stil sieht man drei leuchtend orange-rote Sitzplätze. Zwei davon wurden während Corona mit einem Band abgesperrt. Farbfoto. (Bastian Peter, Street Photography Schweiz)
Street Fotografie bearbeitet mit Luminar © Bastian Peter

Mein Street Fotografie Edit Workflow mit Luminar

Farbkorrektur und Farbmanipulation

Farbkorrektur ist für meine Street Photography ein wesentliches Werkzeu in meinem Bearbeitungsworkflow. Luminar bietet eine Reihe von Farbanpassungswerkzeugen, wie das Farbpanel, mit dem ich Sättigung, Lebendigkeit und Farbbalance anpassen kann. Das HSL-Panel (Farbton, Sättigung und Helligkeit) ermöglicht mir eine präzise Steuerung einzelner Farben. Durch Feinabstimmung der Farbtöne kann ich die Stimmung meiner Street-Fotos verbessern, zum Beispiel einen roten Farbton passender gestalten. Eine sorgfältige Farbkorrektur stellt sicher, dass die Farbtöne in meinen Bildern positiv zur Gesamtstimmung beitragen, anstatt von ihr abzulenken.

Vermeidung von Overkill und Fokussierung auf Einfachheit

Zu viel Bearbeitung kann die Authentizität der Strassenfotografie beeinträchtigen. Indem ich mich auf grundlegende Werkzeuge beschränke und Overkill vermeide, kann ich die Essenz der von mir eingefangenen Szene bewahren. Luminars anpassbarer Arbeitsbereich ermöglicht es mir, mich auf die wesentlichen Werkzeuge zu konzentrieren, ohne von unnötigen Funktionen überwältigt zu werden.

Der Vorteil der einmaligen Zahlung von Luminar

Anders als bei anderen Fotobearbeitungsprogrammen, die monatliche Abonnements erfordern, bietet Luminar eine Option für eine einmalige Zahlung. Dies ist ideal für Fotografen wie mich, die aufgrund eines vollen Terminkalenders Phasen der Inaktivität haben. Mit Luminar kann ich in ein leistungsstarkes Bearbeitungswerkzeug investieren, ohne mir Sorgen darüber zu machen, dass ich Geld für ungenutzte Abonnementmonate verschwende.

Luminar ist meine Wahl für die Bearbeitung von Street Fotografie

Luminar ist zu meiner persönlichen Wahl für die Bearbeitung von Street Fotografie geworden, dank seiner leistungsstarken Farbkorrekturwerkzeuge und dem anpassbaren Arbeitsbereich, der es mir ermöglicht, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die Option der einmaligen Zahlung erhöht die Attraktivität und macht es zu einer ausgezeichneten Wahl für Fotografen, die einen unkomplizierten Bearbeitungsansatz bevorzugen, ohne durch monatliche Abonnementgebühren belastet zu werden.

Bei der Street Fotografie und Strassenfotografie spielt die Bearbeitung eine entscheidende Rolle (bei der Verbesserung des endgültigen Bildes). Anpassungen wie Farbkorrektur und Farbmanipulation können die Stimmung und das Gesamtgefühl eines Fotos erheblich beeinflussen. Durch die Verwendung eines leistungsstarken und dennoch unkomplizierten Bearbeitungswerkzeugs wie Luminar können Sie Ihre Street Fotografie verbessern und gleichzeitig deren Authentizität bewahren.

Farbfoto in Blau-Tönen. Scheibe in der Innenstadt in der Nacht mit der Aufschrift "Coffee" (Kaffee). In Reflektionen erkennt man farbige Stadtlichter. Street Fotografie von Bastian Peter.
Street Fotografie © Bastian Peter

Natürlich ist die Konkurrenz groß und es gibt für jeden Geschmack, jedes Betriebssystem und jedes Budget passende Editing Software für Ihre Street Fotografie. Daher hier einige weitere Bearbeitungstools.

Adobe Lightroom (Mac und PC)

Adobe Lightroom ist eine leistungsstarke und vielseitige Bearbeitungssoftware, die bei Street Fotografen beliebt ist. Es bietet umfangreiche Werkzeuge zum Organisieren, Bearbeiten und Teilen Ihrer Bilder. Mit Funktionen wie Voreinstellungen, selektiven Anpassungen und erweiterter Farbkorrektur eignet sich Lightroom perfekt für Fotografen aller Könnensstufen. Nachteil ist hier klar das regelmässige Zahlen im Jahr oder Monat – ob man das Tool nun mehr oder weniger braucht.

Capture One (Mac und PC)

Capture One ist eine High-End-Bearbeitungssoftware mit erweiterten Farbgradierungen, Tethered Shooting und leistungsstarken RAW-Verarbeitungsfähigkeiten. Obwohl es eine steilere Lernkurve hat, machen seine umfangreichen Funktionen es zum Favoriten unter Profis und ernsthaften Enthusiasten.

Affinity Photo (Mac und PC)

Affinity Photo ist eine kostengünstige Alternative zu Adobe Lightroom und Photoshop und bietet eine breite Palette von Bearbeitungswerkzeugen ohne Abonnementgebühr. Mit Funktionen wie nicht-destruktiver Bearbeitung, RAW-Verarbeitung und HDR-Zusammenführung eignet sich Affinity Photo für Fotografen, die eine leistungsstarke und dennoch erschwingliche Option suchen.

Darktable (Mac und PC, kostenlos)

Darktable ist eine kostenlose, Open-Source-Alternative zu Lightroom mit Funktionen wie nicht-destruktiver Bearbeitung, RAW-Verarbeitung und Farbmanagement. Seine benutzerfreundliche Oberfläche und umfangreiche Werkzeugpalette machen es zu einer großartigen Wahl für diejenigen mit einem begrenzten Budget.

Man sieht einen Mann mit Hut sitzend an der Tramstation Messeplatz in Basel, in der Schweiz. Das Tram rast an ihm vorbei, wobei der Effekt durch Slow Shutter Speed verstärkt wird.
Street Photography © Bastian Peter

Mobile Bildbearbeitungs-Apps für iOS und Android

VSCO (iOS und Android, kostenlos mit In-App-Käufen)

VSCO ist eine beliebte mobile App zum Bearbeiten und Teilen von Street-Fotografie. Mit einer umfangreichen Bibliothek von Filtern, anpassbaren Einstellungen und einer benutzerfreundlichen Oberfläche eignet sich VSCO ideal für die Bearbeitung unterwegs.

Snapseed (iOS und Android, kostenlos)

Snapseed ist eine kostenlose, leistungsstarke Bearbeitungs-App mit Funktionen wie selektiven Anpassungen, RAW-Verarbeitung und einer Vielzahl von Filtern. Das intuitive Design macht es zu einer ausgezeichneten Wahl für Anfänger und erfahrene Fotografen gleichermaßen.

Adobe Lightroom Mobile (iOS und Android, kostenlos mit In-App-Käufen)

Adobe Lightroom Mobile bringt die Leistungsfähigkeit von Desktop Lightroom auf Ihr mobiles Gerät. Mit Funktionen wie Cloud-Synchronisation, RAW-Bearbeitung und erweiterten Anpassungen ist es ideal für diejenigen, die ein nahtloses Bearbeitungserlebnis über Geräte hinweg wünschen.

RNI Films (iOS und Android, kostenlos mit In-App-Käufen)

RNI Films ist eine mobile App, die den Look klassischer Filmmaterialien emuliert. Mit einer Reihe von Voreinstellungen und anpassbaren Einstellungen ist RNI Films eine ausgezeichnete Wahl für Straßenfotografen, die eine nostalgische, filmische Ästhetik erzielen möchten.

Hochwertige Software für Profis

Adobe Photoshop (Mac und PC)

Adobe Photoshop ist der Industriestandard für professionelle Bildbearbeitung. Mit umfangreichen Funktionen wie fortgeschrittener Retusche, Compositing und Ebenenbearbeitung eignet sich Photoshop ideal für Fotografen, die eine hohe Kontrolle und Präzision in ihrer Bearbeitung benötigen.

DxO PhotoLab (Mac und PC)

DxO PhotoLab ist eine hochwertige Bildbearbeitungssoftware, die für ihre außergewöhnliche RAW-Verarbeitung und Rauschunterdrückung bekannt ist. Mit erweiterten Funktionen wie automatischen Objektivkorrekturen und lokalisierten Anpassungen ist PhotoLab ideal für Fotografen, die erstklassige Bildqualität suchen.

Durch das Erkunden der verschiedenen Bildbearbeitungssoftware-Optionen für verschiedene Plattformen und Budgets finden Sie das perfekte Werkzeug, um Ihre Street-Fotografie aufzuwerten. Berücksichtigen Sie Faktoren wie Bedienungsfreundlichkeit, verfügbare Funktionen und Kosten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen, die Ihren Bedürfnissen und Vorlieben am besten entspricht.

Viel Spaß beim Bearbeiten!

Nun kommen wir zu einem der wichtigsten Teile der Strassenfotografie, die mitunter ja davon lebt, dass wir als Strassenfotografen, die spontanen und ungestellten Momente einfangen möchten. Dazu gehört zwangsläufig eine Art Unberechenbarkeit in der Street Fotografie.

Die Unberechenbarkeit der Street- otografie annehmen Die Strassenfotografie ist von Natur aus unberechenbar, da sie darauf abzielt, ungezwungene, ungestellte Momente in ständig wechselnden Umgebungen einzufangen. Die Unberechenbarkeit anzunehmen, kann Ihnen helfen, ein anpassungsfähigerer und einfallsreicherer Fotograf zu werden, der in jeder Situation dynamische und fesselnde Bilder schafft. Hier sind einige Strategien, um die unberechenbare Natur der Street Fotografie zu akzeptieren:

Erwartungen loslassen: Gehen Sie jedes Shooting mit offenem Geist an, bereit, das anzunehmen, was sich vor Ihnen entfaltet. Indem Sie vorgefasste Ideen und Erwartungen loslassen, sind Sie offener für die einzigartigen Möglichkeiten, die sich auf den Straßen bieten.

Beobachtungsfähigkeiten entwickeln: Trainieren Sie sich darin, aufmerksamer und achtsamer für Ihre Umgebung zu sein, und achten Sie genau auf die Details, Muster und Rhythmen des Alltags. Diese gesteigerte Wahrnehmung hilft Ihnen, unerwarteten Momenten effektiver zu erkennen und darauf zu reagieren.

Anpassungsfähig bleiben: Seien Sie bereit, Ihren Ansatz und Ihre Techniken an die Bedingungen und Gelegenheiten anzupassen, die sich während eines Shootings ergeben. Dies kann beinhalten, Ihre Kameraeinstellungen zu ändern, Ihre Position anzupassen oder sogar auf eine andere Linse oder Brennweite zu wechseln, um die Szene effektiver einzufangen.

Spontaneität annehmen: Vertrauen Sie Ihren Instinkten und reagieren Sie schnell auf die Momente, die Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Indem Sie Spontaneität annehmen und Gelegenheiten nutzen, wenn sie sich ergeben, können Sie dynamische und ansprechende Bilder schaffen, die die Energie und Spannung der Straßen vermitteln.

Lernen Sie, mit dem vorhandenen Licht zu arbeiten: Die Street Photography beinhaltet oft das Fotografieren unter schwierigen Lichtverhältnissen, wie grellem Sonnenlicht oder schlechten Lichtverhältnissen. Lernen Sie, mit dem vorhandenen Licht zu arbeiten und es zu Ihrem Vorteil zu nutzen, um eindrucksvolle Bilder mit interessanten Schatten, Silhouetten oder Reflexionen zu erzeugen.

Geduld üben: Obwohl Street-Fotografie schnelllebig und unberechenbar sein kann, erfordert sie auch Geduld und Ausdauer. Seien Sie bereit, Zeit zu investieren, um auf den perfekten Moment oder die perfekte Gelegenheit zu warten, und bleiben Sie Ihrer Vision verpflichtet, auch wenn die Dinge nicht nach Plan verlaufen.

Auf Unerwartetes vorbereitet sein: Führen Sie eine gut bestückte Kameratasche mit zusätzlichen Batterien, Speicherkarten und Objektiven, um auf jede Situation vorbereitet zu sein. Dies ermöglicht es Ihnen, auf unerwartete Möglichkeiten und Herausforderungen zu reagieren, ohne den Takt zu verlieren.

Risiken eingehen: Scheuen Sie sich nicht, in Ihrer Fotografie Grenzen zu überschreiten und Risiken einzugehen. Experimentieren Sie mit neuen Techniken, Orten oder Motiven und seien Sie offen für die Möglichkeit des Scheiterns. Risiken einzugehen kann zu unerwarteten Entdeckungen führen und Ihnen helfen, als Street-Fotograf zu wachsen.

Reflektieren Sie Ihre Erfahrungen: Nehmen Sie sich nach jedem Shooting Zeit, Ihre Bilder zu überprüfen und über Ihre Erfahrungen nachzudenken. Überlegen Sie, was gut funktioniert hat, was nicht und was Sie aus der unberechenbaren Natur der Street-Fotografie lernen können. Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um Ihre zukünftigen Shootings zu informieren und Ihre Fähigkeiten und Herangehensweise weiter zu verfeinern.

Dazu sollte man auch jene Vorbereitung zählen, die man haben sollte (wie weiter oben beschrieben) um mit Menschen zu sprechen. Es kann jederzeit sein, dass man angesprochen oder konfrontiert wird, und erklären muss, was man da macht. Eine Visitenkarte mit Link zur Website, oder ausgedruckte Fotos oder sogar Fotografien auf dem Smartphone. Beispiele die helfen könnten, eine Situation zu entschärfen oder positiv zu nutzen.

Indem Sie die Unberechenbarkeit der Street-Fotografie annehmen, können Sie ein anpassungsfähigerer, einfallsreicherer und kreativerer Fotograf werden. Diese Bereitschaft, das Unerwartete zu akzeptieren und darauf zu reagieren, ermöglicht es Ihnen, fesselnde Bilder einzufangen, die das Wesen des Lebens auf den Straßen vermitteln und Ihre einzigartige Perspektive und Vision als Street Fotograf präsentieren.

Wenn Sie die ersten “Keeper” (Fotografien die Sie selber gut finden und behalten möchten) haben, ist es an der Zeit darüber nach zu denken, wie Sie Ihre Strassenfotografien präsentieren möchten.

Werbung

Ein ansprechendes Portfolio für Ihre Street Fotografie erstellen

Ein gut kuratiertes Portfolio ist entscheidend, um Ihr Talent und Ihre Vision als Street Fotograf zu präsentieren. Es ermöglicht Ihnen, potenziellen Kunden, Partnern und Galeriebesitzern einen starken Eindruck zu vermitteln und Ihre Erfolgschancen in diesem Bereich zu erhöhen. Hier sind einige Tipps zum Erstellen eines ansprechenden Portfolios für Street Fotografie:

Wählen Sie Ihre besten Street Fotografien aus

Wählen Sie eine Auswahl Ihrer stärksten Bilder aus, die Ihre Fähigkeiten, Vision und persönlichen Stil am besten repräsentieren. Zielen Sie auf ein Gleichgewicht zwischen Konsistenz und Vielfalt, indem Sie Ihre Fähigkeit demonstrieren, in verschiedenen Situationen und Umgebungen fesselnde Momente einzufangen.

Erzählen Sie eine Geschichte

Ordnen Sie Ihre Bilder so an, dass sie eine zusammenhängende Geschichte erzählen oder ein bestimmtes Thema vermitteln. Dies wird Ihr Portfolio nicht nur ansprechender machen, sondern auch Ihre Fähigkeit demonstrieren, eine bedeutungsvolle Erzählung durch Ihre Fotografie zu schaffen.

Priorisieren Sie Qualität über Quantität

Es ist besser, ein kleineres Portfolio mit herausragenden Bildern zu haben als eine größere Sammlung von mittelmäßigen. Seien Sie selektiv und nehmen Sie nur Ihre allerbesten Arbeiten auf, um sicherzustellen, dass jedes Bild Ihrem Portfolio einen Mehrwert verleiht.

Achten Sie auf die Präsentation

Die Art und Weise, wie Sie Ihr Portfolio präsentieren, ist genauso wichtig wie der Inhalt selbst. Wählen Sie ein sauberes, professionelles Design, das Ihren Bildern die Hauptrolle überlässt. Stellen Sie sicher, dass Ihr Portfolio einfach zu navigieren ist und hochwertige Bilder enthält, die schnell laden und auf allen Geräten gut angezeigt werden.

Halten Sie es aktuell

Aktualisieren Sie Ihr Portfolio regelmäßig, um Ihre neuesten Arbeiten zu präsentieren und Ihr Wachstum als Fotograf zu demonstrieren. Dies zeigt potenziellen Kunden und Partnern, dass Sie aktiv an Ihrem Handwerk arbeiten und ständig Ihre Grenzen erweitern.

Fügen Sie eine Künstlererklärung hinzu

Fügen Sie eine kurze Künstlererklärung hinzu, die Ihren Ansatz zur Street-Fotografie und die Themen oder Ideen, die Ihre Arbeit antreiben, erläutert. Dies hilft Betrachtern, Ihre kreative Vision zu verstehen und bietet Kontext für die Bilder in Ihrem Portfolio.

Wichtig für Künstlererklärungen

Auch wenn Sie alles dem Betrachter überlassen möchten, schreiben Sie dennoch etwas. Ich als Street Fotograf mache das so, dass ich entweder “untitled” (unbetitelt) schreibe, oder “ohne Titel”, und dann entweder der Ort an dem das Foto entstand, oder wozu es gehört. Sei es auch nur ihr Name oder Projektname.

Zeigen Sie Ihre Vielseitigkeit

Es ist zwar wichtig, einen konsistenten Stil und eine Vision aufrechtzuerhalten, aber es ist auch wichtig, Ihre Vielseitigkeit als Fotograf zu demonstrieren. Fügen Sie Bilder hinzu, die Ihre Fähigkeit zeigen, in verschiedenen Lichtverhältnissen zu arbeiten, eine Reihe von Motiven einzufangen und verschiedene Techniken anzuwenden.

Holen Sie sich Feedback

Suchen Sie Feedback von vertrauenswürdigen Kollegen, Mentoren oder Fachleuten im Bereich, um Einblicke in die Stärken und Schwächen Ihres Portfolios zu erhalten. Nutzen Sie dieses Feedback, um Ihre Auswahl und Präsentation zu verfeinern und sicherzustellen, dass Ihr Portfolio so stark und ansprechend wie möglich ist.

Bewerben Sie Ihre Arbeit

Teilen Sie Ihr Portfolio auf Ihrer Website, auf sozialen Medien und in Online-Fotografieforen. Dadurch erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit und können sich mit potenziellen Kunden, Partnern und anderen Fotografen vernetzen, die wertvolle Unterstützung und Möglichkeiten bieten können.

Als Beispiel hier mein Instagram Account. Lassen Sie mir gerne ein Hallo da 🙂

https://instagram.com/bastianromanpeter/

Indem Sie diesen Tipps folgen und Ihr Portfolio kontinuierlich verfeinern, können Sie ein leistungsstarkes Werkzeug zum Präsentieren Ihres Talents und Ihrer Vision als Street-Fotograf erstellen. Ein gut kuratiertes Portfolio wird nicht nur dazu beitragen, einen starken Eindruck bei potenziellen Kunden und Partnern zu hinterlassen, sondern auch als wertvolle Ressource dienen, um über Ihr Wachstum und Ihre Entwicklung als Künstler nachzudenken.

Man sieht einen Mann mit Hut, sitzend am Rathaus in Basel. Man sieht ihn kaum, er wirkt sehr versteckt. (Bastian Peter, Street photography, Basel, Schweiz) Farbfoto.
Strassenfotografie aus Basel in der Schweiz. Street Fotografie © Bastian Peter

Teilnahme an Street-Fotografie-Workshops und Veranstaltungen

Die Teilnahme an Street-Fotografie-Workshops, Veranstaltungen und Fotowalks kann ein wertvoller Weg sein, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern, sich mit anderen Fotografen zu vernetzen und Ihre Arbeit bekannt zu machen. Diese Erfahrungen bieten einzigartige Möglichkeiten für Lernen, Inspiration und berufliches Wachstum. Hier sind einige Gründe, warum Sie in Betracht ziehen sollten, an Street-Fotografie-Workshops und Veranstaltungen teilzunehmen:

Lernen von erfahrenen Street Fotografen

Workshops und Veranstaltungen werden oft von erfahrenen Street Fotografen geleitet, die wertvolle Einblicke, Techniken und Ratschläge teilen können. Diese praxisnahe Lernerfahrung kann Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten zu verfeinern und Ihren eigenen Stil und Ansatz zu entwickeln.

Vernetzung mit anderen Fotografen

Die Teilnahme an Workshops und Veranstaltungen ermöglicht Ihnen, sich mit anderen Street-Fotografen zu verbinden und bietet Möglichkeiten für Zusammenarbeit, Mentoring und Freundschaft. Diese Verbindungen können auch zu wertvollen Kontakten innerhalb der Branche führen und Ihnen helfen, Ihre Karriere voranzutreiben.

Erweitern Sie Ihr fotografisches Portfolio

Die Teilnahme an Street-Fotografie-Veranstaltungen gibt Ihnen die Möglichkeit, neue Bilder zu erstellen und Ihr Portfolio zu erweitern. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie Ihr Werk diversifizieren oder neue Motive und Orte erkunden möchten.

Bekanntheit für Ihre Arbeit erlangen

Einige Workshops und Veranstaltungen bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Arbeit in Ausstellungen, Online-Galerien oder Publikationen zu präsentieren. Diese Bekanntheit kann Ihnen helfen, Anerkennung innerhalb der Street-Fotografie-Community zu erlangen und potenzielle Kunden oder Partner anzuziehen.

Auf meiner About-Seite (Seite öffnet sich im neuen Fenster, Sie verlieren diese Stelle hier nicht – ansonsten Lesezeichen setzen) finden Sie ausgewählte Referenzen zu Auszeichnungen, Wettbewerben, Hubs und Online Magazinen, mit denen Sie heute noch anfangen können, Ihre Fotografie einzusenden. Ich werde in naher Zukunft einen oder zwei Artikel dazu schreiben, um Sie tiefer zu informieren, wie, wo und was für Strassenfotografen so zu tun ist – und vorallem – was davon kostenlos ist und welche Angebote einen Preis haben.

Werbung

Neue Orte entdecken

Die Teilnahme an Workshops und Veranstaltungen in verschiedenen Städten oder Ländern kann Sie mit neuen Orten und Kulturen bekannt machen und frische Inspiration für Ihre Street-Fotografie bieten. Dies kann Ihnen auch helfen, ein vielfältigeres und dynamischeres Portfolio aufzubauen.

Konstruktives Feedback erhalten

Workshops beinhalten häufig Kritik-Sitzungen, bei denen die Teilnehmer Feedback zu ihren Arbeiten vom Workshopleiter und anderen Teilnehmern erhalten. Dieses konstruktive Feedback kann von unschätzbarem Wert sein, um Bereiche für Verbesserungen zu identifizieren und Ihre Fähigkeiten und Ihren Stil zu verfeinern.

Motivation und Inspiration aufrechterhalten

Die Teilnahme an Street-Fotografie-Veranstaltungen kann Ihnen helfen, Ihre Motivation und Leidenschaft für das Genre aufrechtzuerhalten, indem Sie sich mit Gleichgesinnten umgeben, die Ihre Begeisterung teilen. Dies kann auch eine wertvolle Inspirationsquelle bieten, da Sie die Möglichkeit haben, die Arbeiten anderer Fotografen zu betrachten und zu diskutieren.

Entwickeln Sie Ihre persönliche Marke

Ihre persönliche Marke zu entwickeln. Dies kann zu einer erhöhten Sichtbarkeit, Anerkennung und Möglichkeiten innerhalb der Branche führen.

Fordern Sie sich selbst heraus

Street-Fotografie-Veranstaltungen können Sie dazu bringen, Ihre Komfortzone zu verlassen und Sie dazu herausfordern, neue Techniken, Orte oder Motive auszuprobieren. Dies kann Ihnen helfen, als Fotograf zu wachsen und vielfältigere und ansprechende Arbeiten zu erstellen.

Die Teilnahme an Street-Fotografie-Workshops und -Veranstaltungen kann wertvolle Möglichkeiten für Lernen, Vernetzung und berufliches Wachstum bieten. Diese Erfahrungen können Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten zu verfeinern, Ihr Portfolio zu erweitern und Ihre Arbeit bekannt zu machen, während Sie gleichzeitig durch die Leidenschaft und das Talent Ihrer Mitstreiter in der Street-Fotografie motiviert und inspiriert bleiben. Wenn Sie am Anfang Ihrer Karriere stehen oder ein erfahrener Fotograf sind, der seine Street-Fotografie auf ein höheres Niveau heben möchte, sollten Sie Workshops und Veranstaltungen besuchen, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern und dauerhafte Verbindungen innerhalb der Community zu knüpfen.

Erkunden verschiedener Stile und Herangehensweisen in der Strassenfotografie

Die Street Fotografie ist ein vielfältiges und vielseitiges Genre, das Fotografen ermöglicht, verschiedene Stile und Ansätze zu erkunden, um das Wesen des Alltagslebens einzufangen. Das Experimentieren mit verschiedenen Stilen kann Ihnen helfen, Ihre einzigartige Stimme und Vision als Street-Fotograf zu entwickeln. Hier sind einige beliebte Stile und Ansätze, die Sie in Betracht ziehen sollten:

Candid-Fotografie: Dieser Ansatz konzentriert sich auf das Einfangen von ungekünstelten, spontanen Momenten an öffentlichen Orten. Der Schlüssel zur erfolgreichen Candid-Fotografie besteht darin, diskret zu sein und sich in Ihre Umgebung einzufügen, um natürliche, authentische Szenen einzufangen.

Umweltporträts: Bei diesem Stil werden Porträts von Menschen in ihrer natürlichen Umgebung aufgenommen, um Kontext zu schaffen und eine Geschichte über ihr Leben zu erzählen. Umweltporträts können sowohl gestellte als auch spontane Aufnahmen enthalten, abhängig von der Vorliebe des Fotografen und dem Komfortniveau des Motivs.

Abstrakte Street Fotografie: Bei diesem Ansatz verwenden Fotografen Elemente wie Farben, Formen und Muster, um optisch ansprechende, abstrakte Bilder zu erstellen. Dieser Stil betont oft Komposition und Form und verwandelt alltägliche Szenen in etwas künstlerischeres und ansprechendes.

Street Fotografie mit einer sozialen Botschaft: Einige Street-Fotografen verwenden ihre Arbeit, um soziale, politische oder kulturelle Botschaften zu vermitteln. Dieser Ansatz beinhaltet oft das Dokumentieren spezifischer Themen oder Gemeinschaften und verwendet Fotografie als Instrument für Aktivismus und Bewusstseinsbildung.

Street Fotografie mit Humor: Humor in die Street-Fotografie einzubeziehen, kann einprägsame und ansprechende Bilder schaffen. Dieser Stil beinhaltet oft das Einfangen amüsanter oder ironischer Situationen, die durch visuelle Gegenüberstellungen oder unerwartete Elemente eine Überraschung und Freude erzeugen.

Schwarzweiß-Street-Fotografie: Das Fotografieren in Schwarz-Weiß kann Ihrer Street-Fotografie eine zeitlose, klassische Qualität verleihen. Dieser Ansatz betont Kontraste, Schatten und Strukturen und ermöglicht es Ihnen, sich auf die wesentlichen Elemente einer Szene ohne die Ablenkung von Farben zu konzentrieren.

Nacht-Street-Fotografie: Das Einfangen von Straßenszenen in der Nacht bietet einzigartige Herausforderungen und Möglichkeiten, wobei das Zusammenspiel von künstlichem Licht und Schatten eine besondere Atmosphäre schafft. Dieser Stil erfordert oft ein solides Verständnis von Techniken und Ausrüstung für die Fotografie bei schwachem Licht.

Minimalistische Street Fotografie: Dieser Ansatz konzentriert sich auf Einfachheit und die Verwendung von negativem Raum, um optisch ansprechende Bilder zu erstellen. Minimalistische Street-Fotografie beinhaltet oft das Isolieren von Motiven oder Elementen innerhalb des Bildausschnitts, was zu einer sauberen, aufgeräumten Komposition führt. Farbige Street-Fotografie: Die Betonung von leuchtenden Farben und kräftigen Kontrasten kann Ihre Street-Fotografie hervorheben. Dieser Stil beinhaltet oft das Aufspüren von farbenfrohen Szenen, Motiven oder Elementen und die Verwendung von Farbe als primäres erzählerisches Mittel.

Indem Sie mit diesen verschiedenen Stilen und Ansätzen experimentieren, können Sie Ihren kreativen Horizont erweitern und ein vielseitigeres Können als Street-Fotograf entwickeln. Es ist wichtig zu beachten, dass es keine strengen Regeln oder Richtlinien in der Street-Fotografie gibt – Ihr Stil und Ihre Herangehensweise in der Fotografie sollten eine Reflexion Ihrer einzigartigen Vision und Interessen sein. Bleiben Sie aufgeschlossen, probieren Sie neue Techniken aus und bleiben Sie immer neugierig, während Sie die unendlichen Möglichkeiten der Street-Fotografie erkunden.

Und was gibt es denn nun für Themen oder Projekte?

Ein Wirrwarr von Licht-Spuren, aufgenommen mit slow shutter Methoden. Farbfoto. (Bastian Peter, Street Photography Schweiz)
Street Fotografie in einer abstrakten Art © Bastian Peter

Street Fotografie-Projekte und -Themen

Sich auf Street-Fotografie-Projekte einzulassen oder bestimmte Themen zu erkunden, kann Ihnen helfen, ein zusammenhängendes Werk zu entwickeln, Ihre Fähigkeiten zu verfeinern und motiviert zu bleiben. Hier sind einige Projekt- und Themenideen, die Sie in Betracht ziehen könnten:

24-Stunden-Projekt: Dokumentieren Sie das Auf und Ab des Lebens an einem bestimmten Ort innerhalb eines 24-Stunden-Zeitraums und halten Sie die sich verändernde Atmosphäre, Lichtverhältnisse und menschlichen Interaktionen fest.

Jahreszeitliche Veränderungen: Zeigen Sie die Entwicklung einer Stadt oder eines Stadtviertels im Laufe des Jahres und heben Sie hervor, wie sich die wechselnden Jahreszeiten auf das Verhalten, die Mode und die täglichen Routinen der Menschen auswirken.

Farbthemen-Projekte: Konzentrieren Sie sich in Ihren Bildern auf eine bestimmte Farbe und verwenden Sie sie als verbindendes Element oder erkunden Sie, wie sie mit der Umgebung interagiert.

Urbane Geometrie: Betonen Sie die architektonischen Linien, Formen und Muster in der städtischen Landschaft und erstellen Sie optisch ansprechende Kompositionen.

Reflexionen und Schatten: Experimentieren Sie mit dem Zusammenspiel von Licht und Schatten und verwenden Sie Reflexionen, Silhouetten und kontrastierendes Licht, um Stimmung und Atmosphäre zu erzeugen.

Street Fotografie Style Portrait. Street Fotografie © Bastian Peter

Kreativität in der Street-Fotografie fördern

Um Kreativität in der Street-Fotografie zu fördern, sollten Sie verschiedene Techniken und Ansätze ausprobieren und sich auf Ihre persönlichen Interessen und Neigungen konzentrieren. Hier sind einige Tipps, um Ihre Kreativität in der Street-Fotografie zu steigern:

  1. Setzen Sie sich Ziele: Legen Sie sich klare Ziele für Ihre Street-Fotografie fest, wie z. B. die Verbesserung Ihrer technischen Fähigkeiten, das Entwickeln eines persönlichen Stils oder das Erkunden neuer Themen und Orte. Indem Sie sich auf bestimmte Ziele konzentrieren, können Sie fokussierter und kreativer arbeiten.
  2. Experimentieren Sie mit Techniken und Ausrüstung: Probieren Sie verschiedene Techniken, Einstellungen und Ausrüstungsgegenstände aus, um herauszufinden, welche am besten zu Ihrer kreativen Vision passen. Dies kann Ihnen helfen, neue Möglichkeiten in Ihrer Street-Fotografie zu entdecken und Ihren Stil weiterzuentwickeln.
  3. Finden Sie Inspiration: Suchen Sie nach Inspiration in Büchern, Zeitschriften, Ausstellungen und Online-Ressourcen. Betrachten Sie die Arbeiten anderer Street-Fotografen, um neue Ideen und Perspektiven zu entdecken, und lassen Sie sich von verschiedenen künstlerischen Disziplinen inspirieren.
  4. Führen Sie ein Fototagebuch: Halten Sie Ihre Ideen, Gedanken und Erfahrungen in einem Fototagebuch fest. Dies kann Ihnen helfen, Ihre kreativen Prozesse besser zu verstehen und Ihre Ideen im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln.
  5. Arbeiten Sie in Serien: Erstellen Sie thematische Serien oder Projekte, um Ihre Street-Fotografie zu vertiefen und Ihren Fokus zu schärfen. Durch die Arbeit an Serien oder Projekten können Sie sich auf bestimmte Aspekte konzentrieren und Ihre kreativen Fähigkeiten weiterentwickeln.
  6. Kollaborationen und Austausch: Arbeiten Sie mit anderen Fotografen zusammen oder tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus, um neue Perspektiven und Ideen zu gewinnen. Dies kann auch dazu beitragen, Ihre Motivation und Leidenschaft für die Street-Fotografie aufrechtzuerhalten.
  7. Machen Sie regelmäßig Fotos: Üben Sie regelmäßig Ihre Street-Fotografie-Fähigkeiten, um Ihre Technik zu verfeinern und neue Ideen zu entwickeln. Je mehr Sie fotografieren, desto besser werden Sie und desto mehr Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung ergeben sich.
  8. Lassen Sie sich von Ihrer Umgebung inspirieren: Achten Sie auf Details, Szenen und Momente in Ihrer Umgebung, die Ihre Kreativität wecken könnten. Street-Fotografie ist oft am stärksten, wenn sie auf authentische, unerwartete Beobachtungen basiert.
  9. Überwinden Sie kreative Blockaden: Wenn Sie auf kreative Blockaden stoßen, versuchen Sie, neue Techniken, Orte oder Themen zu erkunden, oder nehmen Sie sich eine Auszeit, um Ihre Kreativität wiederzubeleben. Manchmal kann es hilfreich sein, einen Schritt zurückzutreten und Ihre Herangehensweise zu überdenken.
  10. Seien Sie geduldig und entschlossen: Kreativität und persönlicher Stil entwickeln sich im Laufe der Zeit. Seien Sie geduldig und entschlossen, während Sie an Ihren Fähigkeiten arbeiten und Ihre kreative Vision verfolgen.

Indem Sie diese Tipps befolgen und sich auf Ihre persönlichen Interessen und Ziele konzentrieren, können Sie Ihre Kreativität in der Street-Fotografie fördern und einzigartige, aussagekräftige Bilder schaffen. Bleiben Sie offen für neue Ideen und Perspektiven und lassen Sie sich von Ihrer Umgebung, Ihren Erfahrungen und Ihrem künstlerischen Instinkt leiten, während Sie Ihre eigene Stimme und Vision in der Street-Fotografie entwickeln.

Shot trough a rainy elegant car window, we see people on the other side of the street walking. One particular person with a contrasting yellow umbrella is very noticable. Street photography in the rain and snow. Photo by Bastian Peter
Street Fotografie © Bastian Peter

So viele Regeln, Empfehlungen, Pioniere, Tipps und oft auch.. Druck.

Überwinden von Druck & Entfesselung der Kreativität

Als Straßenfotograf ist es wichtig zu verstehen, dass der kreative Prozess seine Herausforderungen mit sich bringt. Der Druck, außergewöhnliche Bilder zu produzieren, kann manchmal unsere Kreativität ersticken und unser Wachstum als Künstler behindern. In diesem Kapitel werden wir persönliche Erfahrungen und Strategien besprechen, um Druck zu überwinden und Ihre Kreativität in der Straßenfotografie zu entfesseln.

Unvollkommenheit annehmen

Perfektionismus kann für Straßenfotografen Segen und Fluch zugleich sein. Während der Wunsch nach Exzellenz uns dazu antreibt, unsere Fähigkeiten zu verfeinern, kann die Besessenheit von Perfektion uns davon abhalten, Risiken einzugehen und neue Ideen zu erkunden. Erkennen Sie, dass Fehler und Unvollkommenheiten ein natürlicher Teil des kreativen Prozesses sind. Sehen Sie sie als Gelegenheiten zum Lernen und Wachsen.

Achtsamen Ansatz kultivieren

Achtsamkeit ist ein leistungsfähiges Instrument, um kreativen Druck in der Straßenfotografie zu überwinden. Indem Sie sich auf den gegenwärtigen Moment konzentrieren und sich Ihrer Umgebung voll bewusst sind, können Sie den inneren Kritiker zum Schweigen bringen und sich für Inspiration öffnen. Üben Sie tiefe Atmung, Meditation oder andere Achtsamkeitstechniken, um während Ihrer Fotografiesitzungen präsent und engagiert zu bleiben.

Experimentieren mit neuen Techniken und Stilen

Das Verlassen Ihrer Komfortzone kann dazu beitragen, Ihre Kreativität wiederzubeleben. Experimentieren Sie mit verschiedenen Techniken, wie das Fotografieren aus verschiedenen Winkeln, die Verwendung unkonventioneller Kompositionen oder das Spielen mit Licht und Schatten. Erforschen Sie neue Stile und Genres der Fotografie, wie abstrakte oder konzeptionelle Straßenfotografie, um Ihre Perspektive zu erweitern und neue Ideen zu entwickeln.

Ein persönliches Projekt entwickeln

Die Arbeit an einem persönlichen Straßenfotografieprojekt kann einen Sinn für Zweck und Richtung vermitteln und Ihnen helfen, kreativen Druck zu überwinden. Wählen Sie ein Thema oder einen Gegenstand, der Ihnen nahesteht, und widmen Sie Zeit, um Bilder aufzunehmen, die mit Ihrem gewählten Konzept übereinstimmen. Dieser fokussierte Ansatz kann zu einem kohärenteren und wirkungsvolleren Werk führen.

Zeit für Ruhe und Reflexion zulassen

Es ist wichtig, sich Raum und Zeit zu geben, um sich auszuruhen und über Ihre Straßenfotografiepraxis nachzudenken. Regelmäßige Pausen können dazu beitragen, ein Burnout zu verhindern und Ihre kreative Energie wiederherzustellen. Nutzen Sie diese Zeit, um Ihre Arbeit zu überprüfen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren und neue Ziele für Ihre Fotografie zu setzen.

Eine unterstützende Community aufbauen

Der Kontakt zu anderen Straßenfotografen kann wertvolle Rückmeldungen, Ermutigung und Inspiration bieten. Beteiligen Sie sich an Fotografieforen, sozialen Medien-Gruppen und lokalen Treffen, um Ihre Arbeit auszutauschen, Herausforderungen zu diskutieren und an Projekten zusammenzuarbeiten. Eine unterstützende Gemeinschaft kann dazu beitragen, den Druck abzubauen und ein angenehmeres und lohnenderes Erlebnis in der Straßenfotografie zu fördern.

Werbung

Realistische Ziele und Erwartungen setzen

Es ist entscheidend, realistische Ziele und Erwartungen für Ihre Straßenfotografiepraxis zu setzen. Verstehen Sie, dass nicht jede Sitzung außergewöhnliche Bilder hervorbringt, und das ist in Ordnung. Konzentrieren Sie sich auf den Prozess und die gewonnenen Erkenntnisse, anstatt ausschließlich auf das Endergebnis.

Sie werden das packen. Tauschen Sie sich aus. Ich selber kenne das nur zu gut. Ich habe schon oft fast alles hingeworfen. Ich hoffe Sie können den Druck überwinden und Ihre Kreativität in der Straßenfotografie entfesseln. Schätzen Sie die Reise, bleiben Sie neugierig, und denken Sie daran, dass Wachstum und Verbesserung mit Zeit und Hingabe einhergehen.

Geld verdienen mit Street Fotografie

Strassenfotografie verkaufen

Ihre Leidenschaft für die Street Photography in ein nachhaltiges Geschäft zu verwandeln, erfordert Engagement, Planung und Marketingkenntnisse. Hier sind einige umfassende Möglichkeiten, um Ihr Werk zu monetarisieren und mit Street Fotografie Geld zu verdienen:

Art Prints/Drucke verkaufen

Bieten Sie limitierte Drucke Ihrer besten Bilder an, sei es über Ihre Website, in Galerien oder auf Kunsthandwerkermärkten. Erwägen Sie, verschiedene Größen und Druckoptionen wie Fine Art Papier, Leinwand oder Metallprints anzubieten, um unterschiedliche Geschmäcker und Budgets anzusprechen.

Street Fotografie an der Wand. Ein Foto von Street Fotograf Bastian Peter als Beispiel für den Street Fotografie Guide im Abschnitt wie man Geld verdient damit.
Street Fotografie an der Wand. Geld verdienen mit Art Prints ist eine Möglichkeit.

Street Fotografie Workshops unterrichten

Teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten, indem Sie Strassenfotografie-Workshops organisieren, sowohl persönlich als auch online. Entwickeln Sie maßgeschneiderte Lehrpläne für verschiedene Fähigkeitsstufen und bieten Sie Einzelcoaching oder Mentoring-Programme für eine individuellere Anleitung an.

Bilder lizenzieren

Lizenzieren Sie Ihre Bilder für kommerzielle Nutzung, wie zum Beispiel in Werbekampagnen, redaktionellen Beiträgen, Buchcovern oder Merchandising. Melden Sie sich bei Stockfoto-Agenturen wie Getty Images oder Shutterstock an oder vermarkten Sie Ihre Bilder direkt an potenzielle Kunden.

Schreiben und Veröffentlichen

Schreiben Sie ein Buch über Street Photography, verfassen Sie Artikel für Fotomagazine und Blogs oder erstellen Sie Inhalte für Ihre eigene Website. Geben Sie Einblicke in Ihren kreativen Prozess, teilen Sie Tipps und Techniken oder diskutieren Sie die Geschichte und Kultur der Strassenfotografie.

Videoinhalte erstellen

Produzieren Sie Lehrvideos, Behind-the-Scenes-Material oder Vlogs über Ihre Erfahrungen mit der Street Fotografie. Teilen Sie Ihre Inhalte auf Plattformen wie YouTube oder Vimeo und monetarisieren Sie sie durch Werbung, Sponsoring oder kostenpflichtige Abonnements.

Schlechtes Beispiel: Ein sehr amateurhaftes Video mit Street Fotografie aus der Schweiz, im Schneefall, dass ich mal erstellt habe vor ein paar Jahren.

Schlechtes Beispiel aus der Schweiz: Mein amateurhaftes Street Fotografie während es schneit-Video 🙂

Fototouren leiten

Organisieren und führen Sie Street Photography-Touren in Ihrer Stadt oder anderen beliebten Reisezielen durch. Teilen Sie Ihr Fachwissen über die besten Orte, Zeiten und Techniken, um fesselnde Bilder aufzunehmen, während Sie den Teilnehmern praktische Erfahrungen und Anleitung bieten.

Presets und Bearbeitungswerkzeuge verkaufen

Entwickeln und verkaufen Sie benutzerdefinierte Lightroom-Presets, Photoshop-Aktionen oder Bearbeitungsanleitungen, um anderen Fotografen bei der Erzielung eines bestimmten Looks oder Stils in ihren Bildern zu helfen. Vermarkten Sie Ihre Produkte über Ihre eigene Website oder auf Plattformen wie Etsy oder Creative Market.

Bildkritik und Portfolio-Reviews anbieten

Bieten Sie konstruktives Feedback, Verbesserungsvorschläge und Karriereberatung durch kostenpflichtige Bildkritiken und Portfolio-Reviews an. Bewerben Sie Ihre Dienstleistungen auf Ihrer Website, in sozialen Medien oder über gezielte Werbung.

Vortragsverpflichtungen

Etablieren Sie sich als Autorität auf dem Gebiet, indem Sie an Fotokonferenzen, Podiumsdiskussionen und Workshops als Gastredner teilnehmen. Teilen Sie Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen, vernetzen Sie sich mit anderen Fachleuten und bauen Sie Ihren Ruf auf.

Affiliate-Marketing

So wie ich mit Luminar (das Fotografie Bearbeitungs-Tool meiner Wahl für Street Fotografie) und Ledger (meine persönliche Wahl wenn es um Sicherheit von Bitcoin geht), können Sie Affiliate Marketing betreiben. Ich “betreibe” kein Affiliate Marketing per se, würde es aber als passiv bezeichnen und bis dato habe ich noch keinen Cent damit verdient. Aber was ich nicht kann, können Sie vieleicht schon: Bewerben Sie Fotoprodukte oder -dienstleistungen auf Ihrer Website, Ihrem Blog oder Ihren Social-Media-Kanälen und verdienen Sie eine Provision für jeden Verkauf, der über Ihre Empfehlungslinks getätigt wird. Arbeiten Sie mit Marken zusammen, denen Sie vertrauen und die Sie selbst verwenden, um Authentizität und Glaubwürdigkeit zu gewährleisten.

Luminar Logo. Ich bearbeite meine Street Fotografie mit Luminar.
Ich empfehle Luminar bei der Bildbearbeitung von Street Fotografie oder jeglichen anderen Formen von Fotografie. Es ist einfach so das die Abo-Modelle wie bei Photoshop immer ein Dilemma sind, ausser man ist ein erfolgreicher Profi. Bei Luminar gibt es keine Abo Pflicht. Man kann es einmal kaufen und bearbeitet seine Strassenfotografien für immer.

Sponsoring und Markenpartnerschaften

Arbeiten Sie mit Herstellern von Fotoausrüstung oder anderen relevanten Marken zusammen, um Sponsoring oder Partnerschaften zu erhalten. Dies kann Produktbewertungen, Markenbotschaftertätigkeiten oder die Erstellung von Inhalten beinhalten, in denen deren Produkte vorgestellt werden.

Crowdfunding und Patronage

Nutzen Sie Plattformen wie Patreon oder Kickstarter, um spezifische Projekte in der Street Photography zu finanzieren oder fortlaufende Unterstützung von Fans und Anhängern im Austausch für exklusive Inhalte zu erhalten, wie zum Beispiel Behind-the-Scenes-Zugang, Rabatte auf Drucke oder persönliche Updates.

NFTs und digitale Kunst

Erstellen und verkaufen Sie nicht-fungible Token (NFTs) Ihrer Strassenfotografie und bieten Sie Sammlern ein einzigartiges und verifizierbares digitales Asset. Plattformen wie OpenSea, Rarible und Foundation erleichtern die Erstellung, den Verkauf und das Management von NFTs.

Online-Kurse

Entwickeln Sie umfassende Online-Kurse, die verschiedene Aspekte der Street Fotografie abdecken, wie zum Beispiel Bildkomposition, Bildbearbeitung oder Geschichtenerzählung. Bieten Sie Ihre Kurse auf Plattformen wie Udemy, Skillshare oder Teachable an oder stellen Sie sie über Ihre eigene Website zur Verfügung.

Fotografiebezogene Dienstleistungen

Bieten Sie ergänzende Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Street Photography an, wie zum Beispiel Bildretusche, Kuratierung oder Beratung für Unternehmen und Privatpersonen, die Straßenfotografie in ihre Marketingkampagnen oder Markenbildung integrieren möchten.

Zusammenarbeit mit Galerien und Kunsthändlern

Arbeiten Sie mit Galerien, Kunsthändlern oder Kuratoren zusammen, um Ihre Street Photography auszustellen und zu verkaufen. Dies kann die Bekanntheit Ihrer Arbeit erhöhen und Ihnen helfen, sich als professioneller Künstler auf diesem Gebiet zu etablieren.

Einen Street-Photography-Podcast erstellen

Teilen Sie Ihr Wissen, Ihre Einsichten und Geschichten in einem speziellen Podcast zur Strassenfotografie. Interviewen Sie andere Fotografen, diskutieren Sie Ausrüstung und Techniken oder erkunden Sie die kulturellen Auswirkungen der Street Fotografie. Monetarisieren Sie Ihren Podcast durch Sponsoring, Werbung oder Spenden von Zuhörern.

E-Books und Anleitungen schreiben

Verfassen Sie E-Books oder digitale Anleitungen zu Themen der Street Photography, wie zum Beispiel Ortssuche, Kompositionstechniken oder die Geschichte des Genres. Verkaufen Sie Ihre E-Books über Plattformen wie Amazon Kindle Direct Publishing, Gumroad oder Ihre eigene Website.

Mobile App entwickeln

Erstellen Sie eine mobile App, die sich auf die Street Photography bezieht, wie zum Beispiel einen standortbasierten Guide für Street-Fotografie-Hotspots, eine Foto-Editing-App oder eine soziale Plattform, auf der Straßenfotografen ihre Arbeiten teilen und gegenseitig bewerten können.

Ich hatte das mal vor mit einem anderen Projekt. Habe es zwar nie umgesetzt, steht aber immernoch auf meiner Liste 🙂

Abonnementbasierte Inhalte

Bieten Sie exklusive Inhalte wie Behind-the-Scenes-Zugang, Webinare oder private Online-Communities über einen kostenpflichtigen Abonnementdienst an. Nutzen Sie Plattformen wie Substack, Memberful oder Patreon, um Abonnements zu verwalten und Inhalte an Ihr Publikum zu liefern.

Speichern Sie diese Seite als Lesezeichen ab. Ich werde diesen und andere Abschnitte aktualisieren im Laufe der Zeit.

Indem Sie diese verschiedenen Möglichkeiten zur Monetarisierung Ihrer Street Photography erkunden, können Sie verschiedene Einnahmequellen erschließen und ein nachhaltiges Geschäft rund um Ihre Leidenschaft aufbauen. Achten Sie darauf, dass sich die Landschaft der Branche ständig weiterentwickelt und bleiben Sie über neue Möglichkeiten, Technologien und Trends informiert.

Die Monetarisierung der Street Fotografie, also das Geld verdienen mit Ihrer Strassenfotografie, ist einfacher wenn Sie anfangen Ihre Street Fotos zu teilen. Das bedeutet Sie haben viele Möglichkeiten online Ihre Strassenfotografien zu posten, zu teilen und zu promoten. Im folgenden Abschnitt befassen wir uns damit, damit Sie einen Überblick erhalten, welche Wege es gibt Ihre Street Fotografie zu promoten.

Street Photography © Bastian Peter

Teilen und Bewerben Ihrer Street Fotografie

Um Ihre Street Photography effektiv zu teilen und zu bewerben, ist es wichtig, verschiedene Kanäle und Strategien zu nutzen. Hier sind einige Schlüsselmethoden, um Ihre Arbeit zu präsentieren und eine starke Präsenz in der Street Fotografie Community aufzubauen:

Erstellen Sie eine Portfolio-Website

Eine professionelle und visuell ansprechende Website ist unerlässlich, um Ihre Arbeit zu präsentieren und Ihre Online-Präsenz zu etablieren. Fügen Sie eine Künstleraussage, eine Biografie und Kontaktinformationen hinzu und aktualisieren Sie Ihre Website regelmäßig mit Ihren neuesten Bildern.

Nutzen Sie soziale Medien

Verwenden Sie Plattformen wie Instagram, Facebook und Twitter, um Ihre Arbeit zu teilen und sich mit der Street Photography Community zu vernetzen. Posten Sie regelmäßig, interagieren Sie mit Ihren Followern und verwenden Sie relevante Hashtags, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

Beteiligen Sie sich an Online-Fotografie-Foren

Treten Sie Street Fotografie Foren und Communities bei, um Techniken zu diskutieren, Ihre Arbeit zu teilen und Feedback von anderen Fotografen zu erhalten. Beliebte Foren sind Street Photography International, Street Hunters und das r/streetphotography Subreddit.

Nehmen Sie an Fotowettbewerben teil

Reichen Sie Ihre Arbeiten bei Street Photography Wettbewerben ein, um Aufmerksamkeit, Anerkennung und möglicherweise Auszeichnungen oder Geldpreise zu gewinnen. Bekannte Wettbewerbe sind das Miami Street Photography Festival, StreetFoto San Francisco und die LensCulture Street Photography Awards.

Stellen Sie Ihre Arbeit aus

Organisieren oder nehmen Sie an Galerieausstellungen, Pop-up-Shows oder lokalen Kunstveranstaltungen teil, um Ihre Arbeit in einem physischen Raum zu präsentieren. Dies kann wertvolle Networking-Möglichkeiten bieten und potenzielle Käufer anziehen.

Netzwerken bei Fotografie-Veranstaltungen

Besuchen Sie Fotografie-Workshops, Konferenzen und Festivals, um andere Fotografen kennenzulernen, von Branchenprofis zu lernen und Ihr Netzwerk zu erweitern.

Kollaborieren Sie mit anderen Fotografen

Arbeiten Sie mit anderen Straßenfotografen für gemeinsame Projekte, Ausstellungen oder Fotospaziergänge zusammen. Zusammenarbeiten können zu kreativem Wachstum, erhöhter Sichtbarkeit und neuen Möglichkeiten führen.

Am einfachsten und schnellsten können Sie Ihre Fotografie promoten und Ihre Sichtbarkeit erhöhen, wenn Sie sich Street Fotografie- oder allgemeinen Fotografie Gruppierungen und Communities anschliessen und sich mit anderen Street Fotografen vernetzen.

Seitenansicht des Street Photography Buches "Street19" von Bastian Peter.
Street19

Vernetzung mit anderen Straßenfotografe

Ein Netzwerk von Straßenfotografen aufzubauen, kann wertvolles Feedback, Unterstützung und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bieten. Hier sind einige Tipps, um sich mit anderen in diesem Bereich zu vernetzen:

Folgen und interagieren Sie mit anderen Fotografen in sozialen Medien

Entdecken und folgen Sie der Arbeit anderer Street Fotografen auf Plattformen wie Instagram und Facebook. Hinterlassen Sie durchdachte Kommentare zu ihren Beiträgen, stellen Sie Fragen und teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen, um echte Verbindungen zu knüpfen.

Treten Sie Fotografie-Clubs oder Meetups bei

Nehmen Sie an lokalen Fotografie-Clubs oder Meetups teil, um sich mit anderen Fotografen in Ihrer Nähe zu vernetzen. Dies kann zu Freundschaften, Zusammenarbeiten und wertvollen Lernerfahrungen führen.

Besuchen Sie Workshops und Konferenzen

Melden Sie sich für Street Photography Workshops an oder besuchen Sie Branchenkonferenzen, um Gleichgesinnte kennenzulernen und von Profis zu lernen. Das Netzwerken bei diesen Veranstaltungen kann zu dauerhaften Verbindungen und zukünftigen Möglichkeiten führen.

Arbeiten Sie gemeinsam an Projekten

Nehmen Sie Kontakt zu anderen Straßenfotografen auf, um gemeinsame Projekte durchzuführen, wie zum Beispiel thematische Fotoserien, gemeinsame Ausstellungen oder Fotobücher. Zusammenarbeit kann neue Ideen hervorbringen, unterschiedliche Perspektiven bieten und einzigartige kreative Ergebnisse erzielen.

Bitten Sie um Feedback und bieten Sie es an

Teilen Sie Ihre Arbeit mit anderen Fotografen und bitten Sie um konstruktive Kritik, während Sie auch Feedback zu deren Arbeit geben. Dieser Austausch von Ideen kann Ihnen helfen, als Künstler zu wachsen und starke Beziehungen innerhalb der Gemeinschaft aufzubauen.

Nehmen Sie an Online-Herausforderungen und Wettbewerben teil

Beteiligen Sie sich an Online-Street Photography-Herausforderungen, wie denen, die von Street Photography International oder der Street Photography Community auf Facebook organisiert werden. Diese Herausforderungen können Ihnen helfen, sich mit anderen Fotografen zu vernetzen, Feedback zu erhalten und Ihre Arbeit bekannter zu machen.

Indem Sie sich aktiv mit der Street Photography Community auseinandersetzen, können Sie ein unterstützendes Netzwerk von Gleichgesinnten aufbauen, die Ihre Leidenschaft teilen und Ihnen helfen, als Künstler zu wachsen. Denken Sie daran, dass bedeutungsvolle Verbindungen auf gegenseitiger Unterstützung beruhen. Tragen Sie also auch Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Ihre Ermutigung zu anderen bei.

Snowfall over Basel fine art print, a black and white winter scene captured by Swiss photographer Bastian Peter (Street Fotografie)
Strassenfotografie aus Basel in der Schweiz

Das Ultimative Street Fotografie Fazit: Die Street Fotografie Journey annehmen

Es ist unbestreitbar, dass die Welt der Street Fotografie, auch Strassenfotografie genannt, überwältigend sein kann, insbesondere angesichts der Fülle von Informationen, Techniken und Werkzeugen, die uns zur Verfügung stehen. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass im Herzen der Street Photography die reine, unverfälschte Freude am Einfangen von ungestellten Momenten des Lebens liegt.

Obwohl es vorteilhaft ist, die Geschichte, Ausrüstung und Techniken zu erlernen, die das Genre geprägt haben, vergessen Sie nie, dass alles, was Sie wirklich brauchen, um sich auf diese spannende Reise zu begeben, eine Kamera oder ein Telefon mit Kamera ist. Die Schönheit der Street Fotografie liegt in ihrer Zugänglichkeit und ihrer Fähigkeit, alltägliche Momente in außergewöhnliche Kunstwerke zu verwandeln.

Wenn Sie sich in die Welt der Strassenfotografie wagen, nehmen Sie die Ungewissheit und das Unbekannte an. Manchmal kann das Fehlen von Vorwissen ein Vorteil sein, der es Ihnen ermöglicht, Ihr Handwerk mit einer frischen Perspektive und einer Neugier zu betrachten, die denen, die das Genre ausführlich studiert haben, vielleicht entgeht.

Viel Spass beim fotografieren auf der Strasse

Denken Sie daran, dass jeder großartige Street Photographer irgendwo angefangen hat. Es ist durch Erfahrung, Übung und eine echte Leidenschaft für die Kunst, dass Sie Ihre einzigartige Stimme und Ihren Stil finden werden. Gönnen Sie sich die Freiheit, Fehler zu machen, Risiken einzugehen und aus jeder Erfahrung zu lernen.

Am Ende geht es nicht darum, die perfekte Kamera zu haben oder jede Technik zu beherrschen – es geht darum, sich mit der Welt um Sie herum zu verbinden und das Wesen des Lebens einzufangen, während es sich entfaltet. Gehen Sie also mit Ihrer Kamera in der Hand hinaus in die Welt und lassen Sie Ihre Kreativität Sie leiten. Nehmen Sie die Reise an, und wer weiß – vielleicht entdecken Sie eine neue Kunstform, die die Welt im Sturm erobert.

Jetzt gehen Sie raus und hinterlassen Ihre Spuren in der Welt der Street Photography. Denken Sie daran, dass eine Welt voller Schönheit darauf wartet, entdeckt zu werden, und es liegt an Ihnen, sie einzufangen.

Viel Spaß beim Fotografieren!

Referenzen & Quellen, relevant für Street Fotografen

  1. Getty Images URL: https://www.gettyimages.de/ Beschreibung: Eine der weltweit führenden Stockfoto-Agenturen, die lizenzfreie Bilder und Fotos für redaktionelle, kommerzielle und kreative Zwecke anbietet.
  2. Shutterstock URL: https://www.shutterstock.com/ Beschreibung: Eine globale Plattform, die Stockfotos, lizenzfreie Bilder, Vektorgrafiken und Videos für kommerzielle und redaktionelle Zwecke bereitstellt.
  3. Etsy URL: https://www.etsy.com/ Beschreibung: Eine Online-Plattform, auf der Künstler und Handwerker ihre handgemachten Produkte, Vintage-Artikel und digitale Kreationen verkaufen können.
  4. Creative Market URL: https://creativemarket.com/ Beschreibung: Eine Online-Marktplatz, der digitale Design-Assets, Schriftarten, Grafiken, Templates und andere kreative Ressourcen anbietet.
  5. OpenSea URL: https://opensea.io/ Beschreibung: Eine Plattform für den Kauf, Verkauf und Handel von Non-Fungible Tokens (NFTs), einschließlich digitaler Kunst, Sammlerstücke und virtuellen Gütern.
  6. Rarible URL: https://rarible.com/ Beschreibung: Eine dezentrale Plattform, die Benutzern ermöglicht, Non-Fungible Tokens (NFTs) zu erstellen, zu verkaufen und zu sammeln.
  7. Foundation URL: https://foundation.app/ Beschreibung: Eine Plattform für digitale Kunst und Kultur, die Künstlern hilft, ihre Werke als Non-Fungible Tokens (NFTs) zu verkaufen und zu vermarkten.
  8. Udemy URL: https://www.udemy.com/ Beschreibung: Eine Online-Lernplattform, die Tausende von Kursen in verschiedenen Kategorien anbietet, darunter Fotografie, Design, Marketing und Technologie.
  9. Skillshare URL: https://www.skillshare.com/ Beschreibung: Eine Online-Lerngemeinschaft, die kreative und berufliche Kurse in Bereichen wie Fotografie, Design, Illustration und mehr anbietet.
  10. Teachable URL: https://teachable.com/ Beschreibung: Eine Plattform, die es Benutzern ermöglicht, eigene Online-Kurse zu erstellen, zu vermarkten und zu verkaufen.
  11. Amazon Kindle Direct Publishing URL: https://kdp.amazon.com/ Beschreibung: Eine Self-Publishing-Plattform, die es Autoren ermöglicht, ihre E-Books auf Amazon Kindle zu veröffentlichen und zu verkaufen.
  12. Gumroad URL: https://gumroad.com/ Beschreibung: Eine Online-Plattform, die Künstlern und Autoren hilft, ihre digitalen Produkte, wie E-Books, Kurse und Software, direkt an ihre Kunden zu verkaufen.
  13. Street Photography International URL: https://www.streetphotographyinternational.com/ Beschreibung: Eine Online-Gemeinschaft und Plattform, die sich der Förderung und dem Austausch von Street Photography weltweit widmet.
  14. Street Hunters URL: http://www.streethunters.net/ Beschreibung: Eine Website die sich mit Street Fotografe befasst.
  15. r/streetphotography subreddit URL: https://www.reddit.com/r/streetphotography/ Beschreibung: Ein Reddit-Forum, in dem Mitglieder ihre Streetfotografien teilen, diskutieren und Feedback von der Community erhalten können.
  16. Miami Street Photography Festival URL: https://www.miamistreetphotographyfestival.org/ Beschreibung: Ein jährliches Festival, das sich der Förderung und Anerkennung der besten Streetfotografen weltweit widmet.
  17. StreetFoto San Francisco URL: http://streetfoto.org/ Beschreibung: Ein internationales Street-Fotografie-Festival, das Wettbewerbe, Workshops, Ausstellungen und Vorträge von renommierten Fotografen anbietet.
  18. LensCulture Street Photography Awards URL: https://www.lensculture.com/awards/street-photography-awards Beschreibung: Ein renommierter Fotowettbewerb, der herausragende Arbeiten im Bereich der Streetfotografie auszeichnet und fördert.

Street-Fotografie-Websites, aufgeteilt in Sparten

Awards & Wettbewerbe

  1. Miami Street Photography Festival: https://www.miamistreetphotographyfestival.org/
  2. StreetFoto San Francisco: http://streetfoto.org/
  3. LensCulture Street Photography Awards: https://www.lensculture.com/awards/street-photography-awards

Street-Fotografie-Kollektive

  1. swissstreetcollective: https://swissstreetcollective.com
  2. Street Photography International: https://www.streetphotographyinternational.com/
  3. Street Hunters: http://www.streethunters.net/
  4. In-Public: http://in-public.com/
  5. Burn My Eye: https://www.burnmyeye.org/
  6. Observe Collective: https://www.observecollective.com/
  7. Women in Street: https://www.womeninstreet.com/

Bekannte Fotografie-Agenturen

  1. Magnum Photos: https://www.magnumphotos.com/
  2. VII Agency: https://viiphoto.com/
  3. Getty Images: https://www.gettyimages.de/

Lensculture und Co.

  1. LensCulture: https://www.lensculture.com/
  2. 500px: https://500px.com/
  3. The Phoblographer: https://www.thephoblographer.com/

Andere relevante Websites

  1. World Street Photography: https://world-street.photography/
  2. Street Photography Magazine: https://streetphotographymagazine.com/
  3. StreetShootr: https://www.streetshootr.com/
  4. APF Magazine: https://www.apfmagazine.com/

Bitte beachten Sie, dass sich einige Websites in mehreren Kategorien überschneiden können, z. B. als Fotografie-Kollektiv und gleichzeitig Veranstalter von Wettbewerben.

Hinweis: Ich werde alle diese Listen mit der Zeit ergänzen. Wenn Sie ihr eigenes Street Fotografie Projekt oder Kollektiv (es wird Qualität erwartet, und ich behalte mir das Recht vor Ablehnungen ohne Begründung vorzunehmen) hier gerne sehen möchten (Fotografie Backlink), schreiben Sie mir doch bitte in den Kommentaren direkt hier unter dem Beitrag.

Vielen Dank und ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit der Fotografie.

Eine Ansicht verschiedener Presets geeignet für die Street Fotografie. Meine Wahl als Street Fotograf: Luminar - Endlich Schluss mit dem Abo-Dilemma. Einmal kaufen, für immer benutzen. #streetphotography
Meine Wahl als Street Fotograf: Luminar – Endlich Schluss mit dem Abo-Dilemma. Einmal kaufen, für immer benutzen. #streetphotography

Mehr zur Street Fotografie

Articles in english language

Bastian Peter

Kommentar verfassen

Scroll to Top